Bild: fodo.media/Dostal

Heute steigt Spiel 1 der Finalserie zwischen dem EC KAC und dem HCB Südtirol. Die Klagenfurter sind bereits am Samstag nach Bozen aufgebrochen und wollen sich bereits heute den Heimvorteil sichern.

„Ich erwarte einen Krieg von der ersten Sekunde, verschlafen ist verboten. Jedes Match heuer war rasant, physisch und beinhart – das wird sich noch weiter zuspitzen“, so Petri Matikainen gegenüber der „Krone“.

„Die gesamte Mannschaft freut sich, dass es endlich mit der Finalserie losgeht, alle brennen auf die erste Partie in Bolzano. Wir haben uns in der bisherigen Saison und auch in den letzten Jahren meist hitzige und intensive Duelle mit dem HCB geliefert. Der Gegner verfügt über ein sehr starkes, talentiertes Team, ein gefährliches Powerplay, wir wissen aber, wie wir diese Mannschaft bezwingen können und möchten gleich im ersten Aufeinandertreffen unsere eigenen Vorzüge ausspielen“, so KAC-Defender Martin Schumnig.

HCB-Stürmer Anthony Bardaro:“Sie sind ein sehr schnelles und aggressives Team. Es wird eine harte Serie, wir fokussieren uns aber auf uns selbst.“

Die Ring Sports Analyse zur Finalserie gibt es HIER zum Nachlesen.

ring-sports.at