EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen HCB Suedtirol Alperia. Clemens Unterweger (KAC), Frigo Luca (Bozen). Foto: Kuess www.qspictures.net

Die Klagenfurter starteten das Spiel wie aus der Pistole geschossen und können nach gerade einmal 16 Sekunden in Front gehen. Danach entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, die Gäste aus Südtirol schwächen sich dabei aber oft durch Strafen selbst. Im Schlussdrittel erhöhen die Füchse die Schlagzahl und gleichen durch Kapitän Bernard aus. Die Partie geht in weiterer Folge in die Overtime, in der der KAC das bessere Ende hat. Damit steht es in der Serie 3:1 für die Rotjacken.

EC KAC – HCB Südtirol Alperia 2:1 n.V. (1:0,0:0,0:1-1:0)
Tore:
1:0 (1. Fraser), 1:1 (48. Bernard), 2:1 (64.PP Gregorc)

ring-sports.at