Das nennt man einmal Unterstützung. Der italienische Eissportverband (FISG) wird einen Großteil seiner finanziellen Rücklagen nun auszahlen. Davon profitiert nun auch das Eishockey.

1,3 Millionen Euro wird die FISG laut  in den kommenden Monaten auszahlen. Das Geld ist ein Überschuss, den der Verband in den letzten beiden Jahren erwirtschaftet hat.

Auch das Eishockey profitiert, denn der Verband wird die anstehenden Kosten für Schiedsrichter und Wettkampfrichter übernehmen. Die Einschreibegebühr entfällt. Zusätzlich hofft man nun auch noch auf die Unterstützung von der Regierung.

 

 

ring-hockey.at