Bild: fodo.media/Dostal

Robert Lukas wird zukünftig die Steel Wings Linz als Vorsitzender vertreten, seine Stellvertretung übernimmt Roman Valant. Für die Aufgaben des Kassiers und Schriftführers sind Konrad Linner und Harald Reitinger verantwortlich.

Im Rahmen der am 10.Mai. stattfindenden Generalversammlung erfolgt die Erweiterung des Vorstandes und Besetzung weiterer Funktionen. 

Für folgende Mannschaften sind als Trainer verantwortlich:

Robert Lukas – Nachwuchsleiter, U11,12,14
Thomas Dechel – U9,11,12
Stano Medrik – U14
Philipp Lukas – Head Coach Steel Wings Linz


Erfreulich ist ebenso, dass die Steel Wings Linz zu Oberösterreich größtem Eishockeyverein mit 115 Mitgliedern avancierte. Dieser Zuwachs ist jenem Umstand zu verdanken, dass sich rund 95% der Nachwuchsspieler*innen, der Altersklassen U14 und jünger, vom vormaligen angehörenden Verein Black Wings 1992 abmeldeten.

Meldung in der ALPS Hockey League
Wie bereits in den letzten beiden Saisonen, haben die Steel Wings Linz auch heuer wieder für die Teilnahme in der Alps Hockey League gemeldet. 
Die Steel Wings Linz selbst befinden sich derzeit in ihrer Kaderplanung unter der Leitung ihres Headcoaches Philipp Lukas. Eine Bekanntgabe des Kaders wird in naher Zukunft erfolgen.


Zur Ausrichtung des Kaders darf aber schon jetzt verraten werden, dass er aus jungen österreichischen Spielern und routinierten ehemaligen Spielern der ICE Hockey League bestehen wird.

Sommertraining
Das alljährliche Sommertraining wird mit 3. Mai aufgenommen.
Auch in Sachen Organisatorisches und Infrastruktur wurden die notwendigen Schritte bereits getätigt. Der Bedarf über die erforderliche Zeit für die Eis- und Hallennutzung wurden beim Betreiber Linz AG eingereicht.
Mit der Kooperationspartnerschaft zwischen der Eishockey Akademie OÖ (EAO) und den Steel Wings Linz wird die Zielsetzung des Vereins weiter bekräftigt.

Text: Steel Wings Linz

ring-sports.at