Gestern Abend setzte es Vorwürfe gegen Black Wings Präsident Peter Freunschlag (hier zum Nachlesen), dieser gab aber sofort eine Stellungnahme ab. Nun bestätigte der Black Wings Chef, das die Gespräche mit der Linz AG gut verlaufen.

Eine Einigung zwischen den Black Wings und dem neuen Verein, dem EV Linz, ist aktuell in weiter Ferne. Doch wie sieht es mit der Spielstätte aus? Der EV Linz soll kurz vor einer Einigung stehen und auch bei den Black Wings soll es gut aussehen. „Es sind für die Zukunft nur kleine Anpassungen nötig, die Gespräche laufen gut. Ich bin guter Dinge, dass wir bald einig sind“, so Freunschlag gegenüber der „Krone“. Derzeit ist man also weiter in Verhandlungen, nachdem heute der Nutzungsvertrag ausläuft.

Auch die Liga hat ein Statement abgegeben. „Man hat uns informiert, dass die Black Wings alle Auflagen erfüllen werden, aber ein zweiter Profi-Klub in die Halle einziehen will“, so Liga-Chef Feichtinger. Wobei es grundsätzlich wohl nur ein Linzer-Team in der Liga geben wird. Es bleibt also weiter spannend.

ring-sports.at
ring-hockey.at