Bild: fodo.media/Dostal

In der Nacht auf heute haben die Vegas Golden Knights das Spitzenspiel in der NHL gegen die Colorado Avalanche gewonnen, mit dem denkbar knappen Ergebnis von 1:0. Max Pacioretty sorgte für das Goldtor, für uns wieder Grund genug, einen Blick auf die beste Liga der Welt zu werfen.


Tabellen: Weiterhin an der Spitze stehen die Toronto Maple Leafs, die nach 15 Spielen bei 11 Siegen nach regulärer Spielzeit stehen. In der North Division nach wie vor nicht auf Touren kommen die Ottawa Senators, nur sieben Zähler hat man zu Buche stehen. Wie vorher erwähnt haben die Vegas Golden Knights gewonnen und führen damit die West Division knapp vor den St. Louis Blues an. Auch die Bruins haben nach wie vor den Platz an der Sonne inne, starke 22 Punkte hat man schon ergattern können. In der Central Division sind weiterhin die Tampa Bay Lightning an der Spitze, der Vorsprung auf die Florida Panthers beträgt drei Zähler. Damit sind in allen vier Ligen die gleichen Teams wie vorigen Montag Tabellenführer.


Scorer: Connor McDavid und Leon Draisaitl ziehen unangefochten ihre Kreise, dahinter folgen Mitchell Marner und Patrick Kane mit je 22 Scorerpunkten. Quinn Hughes ist weiterhin der beste Defender, er konnte einen weiteren Treffer und ein Assist verbuchen, in der Plus/Minus Wertung hat er allerdings eine Minus 12 in der Statistik aufleuchten. Die meisten Strafminuten sammelte bisher Tyler Myers, den man noch von seinem kurzen Gastspiel beim KAC kennt, auch damals war er in der EBEL kein Kind von Traurigkeit.


Die Österreicher: Michael Raffl hält bei 2 Treffern und 3 Assists, seine Philadelphia Flyers liegen auf dem zweiten Platz der Division im Westen. Das letzte Spiel gegen die New Jersey Devils wurde abgesagt.


Corona: Seit dem Saisonstart Mitte Jänner sind bis Freitag letzter Woche bereits 35 Spiele verschoben worden, interessant, dass dies nur in den USA geschehen ist und nicht in Kanada. Bereits vor dem Saisonbeginn gab es Fälle bei Dallas, seit dem 31.1 haben die Buffalo Sabres und die New Jersey Devils nicht mehr gespielt. Colorado und Minnesota haben seit Anfang Februar kein Spiel mehr bestritten, nun hat es auch das Team von Michael Raffl erwischt. Die Division mit den kanadischen Teams spielt bisher ohne Zwischenfälle.
Nun wurde das Covid-19-Protokoll verschärft, die neuen Regeln gelten vorerst einmal bis Ende Februar.

ring-sports.at