Bild: fodo.media/Dostal

Michael Raffl hat als dritter österreichischer Spieler die 500-Spiele-Marke geknackt. Vor ihm waren das nur Thomas Vanek und Michael Grabner gelungen. Wir werfen einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Tabellen: Florida hat in der Central Division mittlerweile die Tabellenführung inne. Zwei Punkte liegt man vor Tampa Bay, die allerdings eine Partie weniger absolviert haben. Colorado hat in der West Division die Vegas Golden Knights überholt und hat nun fünf Zähler Vorsprung. In den anderen beiden Divisionen sind nach wie vor die Washington Capitals und die Toronto Maple Leafs an der Spitze, Toronto hat bereits einen Vorsprung von sechs Punkten auf den ersten Verfolger.
Scorer: Connor McDavid und Leon Draisaitl sind weiterhin die besten Scorer der Liga, 64 Punkte hat McDavid, 56 Draisaitl. Dahinter folgen Patrick Kane (49 Zähler), Mitchell Warner (47 Zähler) und Auston Matthews (44 Zähler). Matthews hat mit 25 Treffern die meisten Tore aller Spieler erzielt. Hinter ihm liegen McDavid (22) und Mikko Rantanen (21). Bester Defender ist Victor Hedman mit 7 Toren und 29 Assists.
Die Österreicher: 500 Spiele im Grunddurchgang der NHL hat Michael Raffl mittlerweile absolviert. Dabei gelangen ihm 81 Tore und 79 Assists, das macht 0.32 PPG. In dieser Spielzeit hält Raffl bei 3 Treffern und 5 Assists, dazu sammelte er 26 Strafminuten. Im letzten Spiel der Flyers, das mit 2:3 nach Penaltyschießen verloren wurde, war Raffl nicht mit von der Partie.
Corona: Bei den Vancouver Canucks gibt es derzeit einige positive Fälle, laut ESPN sollen es mittlerweile mehr als die Hälfte der Spieler sein. Die Canucks absolvierten das letzte Spiel am 24. März, wie es nun weitergeht, ist noch nicht klar.
NHL Trade Deadline: Diese endet am 12. April, bis dahin kann es also noch zu Wechseln der Spieler kommen. Montreal hat erst vor kurzem Eric Staal von den Buffalo Sabres geholt. Man darf gespannt sein, was bis zum 12.4. noch passieren wird.

ring-sports.at