Das erste Freeway Face-Off Derby zwischen den Anaheim Ducks und den Los Angeles Kings ist Geschichte. Das Spiel im Staples Center war als Free Game auf NHL für jedermann kostenlos zur Verfügung. Nur wenige Spieler wie Anze Kopitar, Jeff Carter, Drew Doughty oder Ryan Getzlaf haben den Glanz vergangener Tage. Beide Teams befinden sich aktuell in der Re-Build Phase und werden nichts mit dem Spitzenfeld in der Honda West Division zu tun haben. Schon beim Aufwärmen wurde ein Fight „abgesprochen“ und so kam es nach 3 Sekunden schon zum Duell zwischen Nic Deslauriers (Ducks) und Kurtis MacDermid (Kings). Nach einigen wilden Faustschlägen und blutenden Händen ging es dann auch sportlich weiter. Die Ducks dominierten die Partie und gingen mehr als nur verdient durch Danton Heinen in Führung. Einige Glanzparaden von Petersen (40 Saves) verhinderten aber ein höheres Zwischenergebnis. In Drittel 2 erhöhte David Backes nach schöner Vorarbeit von Carter Rowney auf 2:0. Der Rookie Max Comtois versuchte sich gegen harmlose Kings dann sogar an einem „Michigan“ Goal. Wie aus dem nichts dann der Anschlusstreffer in Drittel 2 vom Rookie Arthur Kaliyev. Der 19 Jährige US Amerikaner mit seinem ersten Tor im ersten NHL Spiel. In Drittel 3 besiegelte Nic Deslauriers mit einem Empty Net Tor den Endstand und seinen Gordie Howe Hattrick (Tor, Assist und 5 Minuten wegen Fighting in einem Spiel).

ring-sports.at