Den ersten Sieg feierten am Samstag die Arizona Coyotes mit Michael Grabner. Man verkürzte in der Serie gegen die Colorado Avalanche auf 1:2.

Ein 4:2 leuchtete am Ende auf der Anzeigetafel zu Gunsten der Coyotes. Michael Grabner stand 10:44 Minuten auf dem Eis.

Nach 34 Spielminuten stand es zwischen beiden Teams durch Treffer von Derek Stepan (7.) und Andre Burakovsky (34.) 1:1. Anschließend erhöhten die Coyotes auf 3:1. Zunächst scorte Richardson (40.) und anschließend Taylor Hall (59.). 57 Sekunden vor dem Ende wurde es aber noch einmal spannend, als Rantanen einnetzte. 5 Sekunden vor dem Ende aber die endgültige Entscheidung durch Crouse (60.).

Kommenden Dienstag möchte Arizona in Spiel 4 ausgleichen.

ring-sports.at