Perfekter Auftakt für die Philadelphia Flyers und Michael Raffl. Die Flyers setzten sich gegen die Penguins mit 6:3 durch, Raffl gelang das Game Winning Goal.

Die Flyers kassierten in der 6.Minute durch Jankowski das 0:1, er traf im Slot. Die Flyers drehten jedoch die Partie im Powerplay, führten durch James van Riemsdyk (16.PP) und Nolan Patrick mit 2:1 nach dem ersten Drittel. Im Mittelabschnitt ein böser Fehler von Goalie Hart. Der Torhüter mit einem Ausflug hinter das Tor, beim Versuch die Scheibe zu klären fing Crosby (24.PP) diese ab und traf ins leere Tor – 2:2. Doch Farabee (39.) sorgte für die erneute Führung der Flyers. Dann der Auftritt von Michael Raffl. Nach dem 3:3 durch Tanev, scorte der Österreicher in der 46.Minute zum 4:3. Konecny und Hayes sorgten für den 6:3 Endstand.

ring-sports.at