Österreichs NHL-Hoffnung Marco Rossi laboriert weiterhin an einer nicht näher bezeichneten Oberkörperverletzung. Aktuell befindet sich der 19jährige im heimatlichen Rankweil und kuriert seine Verletzung aus.

In den „Vorarlberger Nachrichten“ wird Rossi-Papa Michael zitiert: „Die gesundheitlichen Probleme sind unter Kontrolle. Man kann sagen, dass Marco auf einem sehr guten Weg ist“. Auch auf seine NHL-Karriere angesprochen, sieht Michael Rossi kein Problem: „Er hat eine lange Karriere vor sich, da kommt es auf ein paar Wochen nicht an“. Demnach sollte der von den Minnesota Wilds gedraftete Center in der heurigen Saison noch in der NHL auflaufen.

ring-sports.at