Bild: fodo.media/Dostal

Drei Eiseinheiten absolvierte die österreichische Nationalmannschaft der Herren bisher in dieser dritten Trainingswoche in Piestany. In der slowakischen Kurstadt stehen am Samstag und Sonntag zwei Begegnungen gegen die Slowakei an.
Nach den bisherigen vier Länderspielen in den vergangenen Wochen folgen die nächsten beiden an diesem Wochenende. Seit Mittwoch befindet sich die österreichische ationalmannschaft in Piestany, um sich auf die Partien gegen Gastgeber Slowakei vorzubereiten – ORF Sport+ und LAOLA1.at übertragen am Samstag und Sonntag jeweils ab 20:10 Uhr LIVE.


Zum ersten Mal in dieser Saison sind Torhüter David Kickert, Verteidiger Bernd Wolf und Stürmer Lucas Thaler, der sein Debüt für die rot-weiß-rote Auswahl geben wird, im Aufgebot von Teamchef Roger Bader. Dieses Trio hat sich an den ersten Trainingstagen in Piestany bereits gut in das Team eingefügt.
„Die Mannschaft arbeitet sehr gut und bietet in den Trainingseinheiten ein hohes Niveau. Wie
bereits in den letzten Camps ist die Stimmung innerhalb des Teams ausgezeichnet“, sagt Trainer Bader nach den ersten Tagen in der Slowakei. „Ich bin gespannt, wie wir das in den Spielen gegen die Slowakei rüberbringen. Ich erwarte mir von den Spielern gegenüber der Vorwoche eine weitere Steigerung.“


Das erste Duell mit der Slowakei am Samstag wird mit einer Trauerbekundung für den am Montag unerwartet und viel zu früh verstorbenen Trainer Gerald Wimmer, dem langjährigen Video Coach der österreichischen Nationalmannschaft, begonnen.


Wahl zum Nachwuchstrainer/zur Nachwuchstrainerin des Jahres
Der ÖEHV kürt mittels einer Online-Abstimmung zum ersten Mal den Nachwuchstrainer der abgelaufenen Saison. Von 3. bis 7. Mai wird auf der offiziellen Webseite des Verbandes unter https://www.eishockey.at/de/red/news/oeehv-news/2021/oeehv-nachwuchstrainer-
nachwuchstrainerin-des-jahres-2020/ diese Wahl durchgeführt. Eine Jury bewertet die
eingelangten Vorschläge und wählt den „Nachwuchstrainer oder die Nachwuchstrainerin des Jahres“ aus.
Mit der Einführung der Abstimmung zum „Nachwuchstrainer der Saison“ soll die Position der Nachwuchstrainer in Österreich gestärkt werden und darüber hinaus die gezielte Trainerausbildung in den Mittelpunkt rücken. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird bei der 76. Generalversammlung des ÖEHV am 19. Juni in Krems ausgezeichnet und erhält eine Prämie im Gegenwert von 1.000 Euro, eine Einladung zu einem Trainingscamp einer österreichischen Junioren-Nationalmannschaft inklusive Anreise, Verpflegung und Übernachtung sowie einen
Sachpreis für die jeweilige Klubmannschaft.

Presseaussendung ÖEHV

ring-sports.at