Photo: Red Bull/GEPA pictures/ City-Press

Erst vor Kurzem hat die Deutsche Eishockey Liga den Saisonstart mit 1.November bekannt gegeben. Nun dürfte es aber eine weitere Verschiebung geben.

Laut der „B.Z.“ soll unter anderem aus Kostengründen der Saisonstart auf den 14.November nach hinten verschoben werden. Die DEL-Klubs sparen so nämlich auch Geld und müssen den Spielern maximal 2900 Euro im Monat bezahlen. Ein weiterer Grund für die Verschiebung: Der DEB möchte davor noch den Deutschland Cup austragen und zwar von 6- bis 8.November in Krefeld.

ring-sports.at