David Kickert. Bild: fodo.media/Dostal

Das war nicht unbedingt jenes Debüt, das sich David Kickert gewünscht hat. Der Goalie bekam die Freigabe von Linz, um in die DEL zu Augsburg zu wechseln. Gestern unterlag man Schwenningen mit 0:5!

Dabei konnte Kickert sein Tor nach 20 Minuten noch sauber halten, es stand 0:0. Im zweiten Abschnitt kam es dann aber dick: 0:4 nach 40 Minuten, die Partie war entschieden. Schlussendlich gab es gegen Schwenningen eine 0:5 Pleite. Es war das erste Spiel für Kickert, der es auf eine Savepercentage von 83,3% brachte, 25 Schüsse halten konnte.

ring-sports.at