10 OTTOBRE 2020 HOCKEY SU GHIACCIO - STAGIONE 2020/21 AHL - ALPS HOCKEY LEAGUERITTNER BUAM - HC PUSTERTAL Foto: Max Pattis

Wölfe beißen in Overtime zu
Auch der HC Pustertal Wölfe hat sein letztes Return-to-Play-Duell doch noch gewonnen. Mit einem 3:1-Overtime-Sieg und schlussendlich einem Gesamtscore von 5:4 sicherten sich die „Wölfe“ zwei weitere Punkte für die Tabelle, während die Wipptal Broncos Weihenstephan ihr erstes Duell verloren haben. Für das Heimteam begann die Partie durch einen Treffer nach 67 Sekunden von Massimo Carozza vielversprechend, ehe die Broncos nicht lockerließen und noch im ersten Abschnitt durch Matthias Mantinger ausgleichen konnten. Das zweite Drittel verlief torlos, dann der Schock für den HC Pustertal: MVP Colin Furlong musste das Spiel verletzungsbedingt vorzeitig verlassen, er wurde am Nacken getroffen. Für ihn kam Hannes Stroll, der kein Tor mehr hinnehmen musste. Den „Wölfen“ gelang indes die Entscheidung: Tommaso Traversa netzte in der Overtime zum Duell-Sieg.

Do, 22.10.2020: HC Pustertal Wölfe – Wipptal Broncos Weihenstephan 3:1 OT (1:1, 0:0, 1:0, 1:0)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Basso, Piras. | Zuschauer: 410
Goals PUS: Carozza (2./Oberrauch-Althuber), De Lorenzo Meo (48.), Traversa (65./Berger)
Goal WSV: Mantiner (15./Hannoun-Hackhofer)
Hinspiel: 2:3 | Gesamtscore: 5:4

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at