Bild: EHC Lustenau / Facebook / Aussendung

EHC Lustenau besiegt im Derby die Wälder mit 2:0 und sichert sich die ersten AHL Punkte

Eine erfolgreiche Heimpremiere feiert der EHC Lustenau und besiegt den EC Bregenzerwald mit 2:0. Somit sichern sich die Lustenau mit einem Gesamtscore von 6:1 die ersten drei Punkte in der Alps Hockey League. Beide Torhüter sowohl der Gasttorhüter Felix Beck als auch Lustenaus Keeper Lukas Reihs zeigen ausgezeichnete Leistungen und werden nach dem Spiel verdienterweise zum jeweiligen Spielder des Abends gekührt.

Sehr agressiv starten die Wälder in das erste Drittel, haben sie doch aus dem Hinspiel einen 1:4 Rückstand aufzuholen. Doch die Lustenauer Defensive steht bombensicher und lässt kaum Großchancen zu. Wird es dann brenzlig steht mit Lukas Reihs ein sicherer Torhüter zwischen den Pfosten. Auch auf der anderen Seite kann sich der Wälder Keeper Felix Beck einige Male durch tolle Paraden auszeichnen. Tortz schneller und intensiven ersten zwanzig Minuten endet das erste Drittel mit 0:0.

Den ersten Aufreger im zweiten Spielabschnitt kann in der 23. Minute verzeichnet werden. Nach einem Fehler in der Lustenauer Verteidigung kommen die Wälder zu einer großen Möglichkeit, scheitern jedoch mit einem Lattenschuss. Auf der anderen Seite kommt Lustenau in der 28. Minute gleich zu drei Einschussmöglichkeiten, doch schlussendlich bleibt Torhüter Beck Herr der Lage. In der 32. Minute agieren die Lustenauer mit einem Mann mehr auf dem Eis, doch gefährlicher sind die Wälder, die jedoch eine Großchance nicht nutzen können. In der 33. Minute ist der Bann gebrochen. Nach Zuspiel von Stefan Hrdina kann Elias Wallenta eine Möglichkeit zum 1:0 für die Lustenauer verwerten. Kurz zuvor kam es zu einem Zusammenprall der beiden Lustenauer Spieler Emil Bejmo und Chris D’Alvise. Zweiterer stürzte dabei so unglücklich, dass für ihn das Spiel beendet war. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in das letzte Spieldrittel.

In dieses letzte Drittel starteten die Wälder mit einem Mann mehr auf dem Eis. Markus Juurikkala – Trainer des EC Bregenzerwald – setzte nun alles auf eine Karte und ersetzte den Torhüter mit einem zusätzlichen Feldspieler. Trotz dieser Feldüberlegenheit mit zwei Mann mehr auf dem Eis konnten die Wälder keinen Treffer erzielen. In der 54. Minute dann die Entscheidung. Wiederum wurde der Wälder Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. In einem Konter konnte Lustenau den alles entscheidenden zweiten Treffer erzielen. Nach einem Zuspiel von Kapitän Max Wilfan schlenzte Dominic Haberl den Puck in das verwaiste Wälder Tor. Trotz zahlreicher Angriffe der Wälder wollte den Gästen kein Treffer gelingen und somit feierte Lustenaus Torhüter Lukas Reihs sein erstes Shot-out in dieser Saison.

EHC Lustenau : EC Bregenzerwald 2:0 (0:0 / 1:0 / 1:0)
Torschützen EHC Lustenau: Elias Wallenta (33. Min.), Dominic Haberl (54. Min.)

Presseaussendung EHC Lustenau

ring-sports.at