Mit dem 25-jährigen Stürmer Mikael Johansson hat der EC Kitzbühel alle Legionärsplätze vergeben.


Mikael Johansson schließt das Transferprogramm der Kitzbüheler Adler ab – zumindest die Legionäre betreffend. Der 25-jährige Schwede wechselt vom Zweitligisten Kristianstads in die Gamsstadt. Hier trifft er auf seine Landsleute Linus und Pontus Wernerson sowie Robin Gartner. Für den Stürmer Johansson ist der EC Kitzbühel die erste Auslandsstation: „Ich wollte ein neues Abenteuer in meiner Karriere und Trainer Charles Franzén hat mir sowohl vom Klub als auch der Stadt nur Gutes berichtet.” Zu den bisher unvergesslichsten Momenten seiner Karriere, zählen die Meisterschaft mit den Växjö Lakers in der Saison 2015 sowie die Teilnahme an einem Turnier in Detroit mit dem Nachwuchs-Nationalteam Schwedens. Mit Kitzbühel möchte Mikael Johansson viele Siege einfahren und „ein gutes Play-off spielen”.


Um den schlagkräftigen Kader perfekt zu machen, befindet man sich bei den Adlern noch auf der Suche nach zwei Verteidigern und einem Stürmer – aus Österreich. Der Start des Trainings am Eis ist für Montagabend (17. August) geplant. 

ring-sports.at

Presseaussendung Kitzbühel – Bild: alpinpinguin