10 OTTOBRE 2020 HOCKEY SU GHIACCIO - STAGIONE 2020/21 AHL - ALPS HOCKEY LEAGUERITTNER BUAM - HC PUSTERTAL Foto: Max Pattis

In den fünf Partien der Alps Hockey League spielten am Mittwoch gleich drei Teams zu Null. Während Hafro Cortina Hockey und Migross Supermercati Asiago Hockey ihr erstes Shutout verzeichneten, blieb HK SZ Olimpija Ljubljana bereits zum dritten Mal in dieser AHL-Saison ohne Gegentor. Tabellenführer HC Pustertal mühte sich in Kitzbühel in der Verlängerung zum fünften Sieg in Serie. Zudem feierten die Wipptal Broncos Weihenstephan einen Overtime-Erfolg über die Fassa Falcons.

Cortina zeigt sich effizient
Beim Gastspiel in Klobenstein feierte Mikko Vainonen sein Debüt für Cortina. Die Verteidigung der Gäste hatte auch gleich einiges zu tun, Sharp (13.), Quinz und kurz darauf Uusivirta (jeweils 14.) blieben jedoch an Goalie Marco De Filippo Roia hängen, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder im Kasten Cortinas stand. Nach Wiederbeginn dauerte es nur 42 Sekunden, bis Cortina in Führung ging. Chad Pietroniros Hereingabe fälschte ein Rittner Spieler ins eigene Tor ab. Ein Doppelschlag von Phil Pietroniro sorgte dann gegen Drittelende für klarere Verhältnisse – 0:3. Im Schlussdrittel passierte zunächst nicht viel, vier Minuten vor Schluss der Partie nahmen die Gastgeber ein Timeout und Goalie Cavallin in der Folge für einen sechsten Spieler vom Eis. Mit einem Empty Netter sorgte Remy Giftopoulos dann für den Endstand und Goalie Marco De Filippo Roia durfte sich über ein Shutout freuen. Damit gewann Cortina, das drei Plätze gutmachte und nun Achter ist, auch das zweite Saisonduell. Die Buam liegen weiterhin auf Rang zwölf.

Sterzing behält erneut knapp die Oberhand
“Back-to-back” trafen einander am Dreikönigstag die Wipptal Broncos Weihenstephan und der SHC Fassa Falcons. Die beiden Teams standen sich bereits am Montag in Fassa gegenüber, als die „Broncos“ einen 4:3-Sieg nach Penaltyschießen bejubelten. Ähnlich spannend verlief auch das zweite Duell, bei dem Fassa erneut knapp den Kürzeren zog. Denn nach einem torlosen Startdrittel brachte Daniel Tedesco (27.) die Gäste in doppelter Überzahl in Führung. Doch nur 52 Sekunden später glich Markus Gander aus. In der 49. Minute drehte Gander mit einem Powerplay-Treffer das Spiel, doch auch Tedesco (52./PP) schrieb ein zweites Mal an – 2:2. Die Partie ging in eine Verlängerung, in der Trevor Gooch für die Entscheidung sorgte. Durch den zweiten Sieg gegen Fassa (Platz 10) verbesserte sich Sterzing auf Rang 13. Im zehnten AHL-Vergleich war es zudem der neunte Erfolg für die Broncos.

Vallini-Shutout gegen Jesenice
Zu einem Duell zweier Tabellennachbarn kam es zwischen dem Migross Supermercati Asiago Hockey und HDD SIJ Acroni Jesenice. Die beiden Teams lieferten sich über 60 Minuten einen offenen Schlagabtausch, bei dem Gianluca Vallini alle 23 Schüsse auf sein Gehäuse stoppen konnte. Zunächst hatten die Gäste aus Slowenien viel Puckbesitz, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Nach zwölf Minuten landete dann ein Gellert-Schuss von der blauen Linie im Tor – 1:0 Asiago. Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Steven McParland im zweiten Powerplay der Gastgeber erhöhte. Im dritten Drittel setzte Alex Gellert den Schlusspunkt zum 3:0. Nach zuvor zwei Niederlagen kehrte Asiago somit auf die Siegerstraße zurück, überholte zwei Teams in der Tabelle und liegt nun auf Rang fünf. Jesenice, das in den vorherigen drei Duellen gegen Asiago immer punktete und diesmal leer ausging, ist nun an neunter Position.

Pustertal hält Siegesserie aufrecht
Am Mittwoch kam es zum ersten Saisonduell zwischen dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel und Tabellenführer HC Pustertal. Auch die Bilanz sprach vor der Partie klar für die Gäste, die in bislang zehn Duellen gegeneinander immer gepunktet haben. In der zehnten Minute brachte Ivan Althuber den HCP im bereits zweiten Powerplay in Führung – es blieb beim 0:1 nach dem ersten Drittel. Doch nach über 100 Minuten ohne Gegentor war die Brunecker Defensive dann doch wieder geschlagen, als ein Wernerson-Schuss den Weg ins Tor fand. Trotz einer spielerischen Überlegenheit des Tabellenführers gewann Kitzbühel den Mittelabschnitt. Doch kurz nach Wiederbeginn war es Max Oberrauch, der auf 1:2 stellte. Nach sechs Niederlagen am Stück zeigten die „Adler“ aber Moral und glichen durch David Kreuter erneut aus. Das Spiel ging in die Verlängerung und als alles bereits nach einem Shootout aussah, sorgte Daniel Glira fünf Sekunden vor Schluss für den Pustertaler Sieg. Für den Tabellenführer war es der fünfte Sieg in Folge. Der KEC, der auf Rang 14 abrutschte, holte nach über einem Monat zumindest wieder einmal einen Punkt.

Ljubljana gewinnt auswärts wieder
Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen schlug Ljubljana beim Gastspiel in Wolkenstein zurück. Bereits in der dritten Minute sorgte Ziga Pance für die Führung. Nur wenig später erhöhte Nik Simsic auf 0:2. Die Hausherren kamen im Verlauf der Partie immer wieder zu guten Chancen und gaben auch 35 Schüsse ab, die aber allesamt von Olimpija-Schlussmann Paavo Holsa pariert wurden. Im zweiten Drittel sorgten die Slowenen durch Treffer von Mehle und Zorko für die Vorentscheidung. Zehn Minuten vor dem Ende traf Tadej Cimzar, der einen Treffer erzielte und zwei Tore vorbereitete, für den 0:5-Endstand. Durch den klaren Sieg verkürzte das zweitplatzierte Ljubljana auch den Abstand zu Tabellenführer Pustertal. Gröden rutschte durch die zweite Saisonniederlage gegen Olimpija hingegen an die elfte Stelle.

Ritten zieht ins Halbfinale der Serie A ein
Das Rennen der italienischen Teams um den Halbfinaleinzug der Serie A wurde ebenfalls entschieden. Weil Fassa am Mittwochabend in Sterzing mit 2:3 nach Verlängerung den Kürzeren zog, hatte die kurz zuvor erlittene 0:4-Heimniederlage der Rittner Buam gegen Cortina keine Auswirkungen. Neben Pustertal, Asiago und Cortina komplettiert das Team von Santeri Heiskanen nun das Teilnehmerfeld. Die Halbfinalspiele werden Ende Jänner ausgetragen.

Alps Hockey League:
Mi, 06.01.2021, 17.30 Uhr: Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 0:4 (0:0,0:3,0:1)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, Bedana, Fleischmann.
Goals Cortina: 0:1 SGC Pietroniro C. (20:42 / unassisted / EQ), 0:2 SGC Pietroniro P. (35:17 / Cordiano M. ,Giftopoulos R. / PP), 0:3 SGC Pietroniro P. (36:33 / Cazzola M. ,Pietroniro C. / EQ), 0:4 SGC Giftopoulos R. (57:02 / unassisted / EQ)

Mi, 06.01.2021, 18.00 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – SHC Fassa Falcons 3:2 OT (0:0,1:1,1:1,1:0) 
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Cristeli, Piras. 
Goals Wipptal: 1:1 WSV Gander M. (27:36 / Gschnitzer T. ,Bernard D. / EQ), 2:1 WSV Gander M. (48:25 / Gschnitzer T. ,Mantinger M. / PP), 3:2 WSV Gooch T. (62:03 / Hannoun D. / EQ)
Goals Fassa: 0:1 FAS Tedesco D. (26:44 / Caletti E. ,Iori D. / 5:3 PP), 2:2 FAS Tedesco D. (51:27 / Mizzi J. ,Hermansson M. / PP)

Mi, 06.01.2021, 19.00 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – HDD SIJ Acroni Jesenice 3:0 (1:0,1:0,1:0) 
Referees: LAZZERI, PINIE, Slaviero, Weiss. 
Goals Asiago: 1:0 ASH Gellert A. (12:16 / Marchetti M. ,Mantenuto D. / EQ), 2:0 ASH McParland S. (37:41 / Magnabosco J. ,Gellert A. / PP), 3:0 ASH Gellert A. (47:06 / Rosa M. ,Magnabosco J. / PP)

Mi, 06.01.2021, 19.30 Uhr: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – HC Pustertal Wölfe 2:3 OT (0:1,1:0,1:1,0:1) 
Referees: HOLZER, WALLNER, Huber, Kainberger
Goals Kitzbühel: 1:1 KEC Wernerson P. (26:02 / Wernerson L. ,Putnik P. / EQ), 2:2 KEC Kreuter D. (46:05 / Ebner M. ,Eder M. / EQ)
Goals Pustertal: 0:1 PUS Althuber I. (09:54 / Andergassen R. ,Carozza M. / PP), 1:2 PUS Oberrauch M. (41:55 / Lee S. ,Cianfrone B. / EQ), 2:3 PUS Glira D. (64:55 / unassisted / EQ)

Mi, 06.01.2021, 20.30 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – HK SZ Olimpija Ljubljana 0:5 (0:2,0:2,0:1) 
Referees: BENVEGNU, EGGER, De Zordo, Montovani. 
Goals Ljubljana: 0:1 HKO Pance Z. (02:32 / Zajc M. ,Music A. / EQ), 0:2 HKO Simsic N. (08:50 / Sever M. ,Kujavec A. / EQ), 0:3 HKO Mehle Z. (24:35 / Zezelj G. ,Cimzar T. / EQ), 0:4 HKO Zorko L. (33:56 / Zajc M. ,Cimzar T. / EQ), 0:5 HKO Cimzar T. (50:09 / Ulamec L. ,Kujavec A. / EQ)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at