Alps Hockey League Logo
Alps Hockey League Logo

Brad McGowan vom HC Gherdeina valgardena.it wurde von den Fachjournalisten zum Most Valuable Player (MVP) der Saison Saison 2020/21 gewählt. Mit 76 Punkten (28G / 48A) liegt der 30-jährige Kanadier an der Spitze der Punktewertung. Obwohl die Südtiroler bereits im Viertelfinale an Jesenice scheiterten, wird der Linksaußen mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr an der Spitze der Scorer-Wertung abgelöst werden können.

Brad McGowan vom HC Gherdeina valgardena.it wurde von den Eishockey-Journalisten zum MVP der Alps Hockey League-Saison 2020/21 gewählt und damit als wichtigster und wertvollster Spieler ausgezeichnet. Der 30-jährige Kanadier gewann in seiner zweiten Saison bei den Südtirolern erstmals die Wahl zum besten Spieler der Saison. In der abgelaufenen Spielzeit war der Linksaußen bereits auf dem zweiten Rang klassiert. Mit 76 Punkten ist McGowan der punktbeste Spieler der AHL. Mit 28 Toren liegt er zudem auf Platz zwei der Torschützenliste. Mit Gröden erreichte der Linksschütze in dieser Saison erstmals das Viertelfinale. In diesem war allerdings gegen Jesenice mit 0:3 Endstation. McGowan verbuchte in jedem Spiel der Serie einen Punkt.

Auf Platz zwei der MVP-Wertung folgt Miha Logar vom HK SZ Olimpija Ljubljana. Mit 47 Punkten (12G / 35A) ist der 25-jährige Slowene punktbester Verteidiger der Liga. Liga Top-Torschütze Remy Giftopoulos (32 Tore) vom S.G. Cortina Hafro folgt auf dem dritten Platz.

Endergebnis MVP-Wahl der Alps Hockey League 2020/21:
1. Brad McGowan (GHE) 22 Punkte
2. Miha Logar (HKO) 17
3. Remy Giftopoulos (SGC) 13

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at