Alps Hockey League
Presseaussendung Alps Hockey League

Dieses Wochenende beginnen die Playoffs der Alps Hockey League. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag stehen jeweils zwei Spiele auf dem Programm. Den Auftakt machen Migross Supermercati Asiago Hockey und S.G. Cortina Hafro im „Derby Veneto“. Auch Titelverteidiger HK SZ Olimpija Ljubljana ist am Samstag im Einsatz. Der Sieger der Regular Season bekommt es mit den Wipptal Broncos Weihenstephan zu tun. Am Sonntag ist mit HDD SIJ Acroni Jesenice die zweite slowenische Mannschaft gegen den Playoff-Neuling HC Gherdeina valgardena.it gefordert. Zudem ist Spiel eins zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem EHC Lustenau angesetzt. Diese Partie musste aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen von Samstag auf Sonntag verschoben werden.

Sa, 27.03.2021, 19:00 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – S.G. Cortina Hafro
Referees: LEGA, VIRTA, Basso, Rigoni. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Das „Derby Veneto“ macht den Auftakt in die Playoffs der Alps Hockey League 2020/21. Während Migross Supermercati Asiago Hockey bereits über die Regular Season das Ticket für die Postseason löste, musste S.G. Cortina Hafro in den Pre-Playoffs gegen den EC Bregenzerwald hart kämpfen. Zwar setzten sie sich in der „best-of-3“-Serie mit 2:0 durch, beide Spiele endeten allerdings mit nur einem Tor Differenz. Spiel zwei ging sogar in die Verlängerung. In dieser fiel erst nach 22 Minuten und 46 Sekunden die Entscheidung. Es war die drittlängste Overtime der AHL-Geschichte. In sieben von zwölf Aufeinandertreffen in der Alps Hockey League zwischen ASH und SGC behielt der AHL-Champion von 2018 aus Asiago die Oberhand. In dieser AHL-Saison duellierten sich beide Teams bereits vier Mal, wobei Cortina zwei Begegnungen für sich entscheiden konnte. Asiago hingegen feierte in der AHL nur einen Erfolg – ein Spiel endete unentschieden. In der Semifinalserie der italienischen Meisterschaft setzte sich allerdings Asiago glatt mit 2:0 Siegen durch. Am Ende holten sie sich auch den Titel in der italienischen Meisterschaft.

  • H2H AHL: ASH – SGC: 7:5

Sa, 27.03.2021, 19:30 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: PAHOR, REZEK, Bergant, Miklic. I >> FREE-LIVESTREAM <<
Der AHL-Champion von 2019, HK SZ Olimpija Ljubljana, beendete die Regular Season auf dem ersten Platz und hatte somit beim Pick das erste Wahlrecht. Die Slowenen entschiedenen sich für die Wipptal Broncos Weihenstephan als Gegner. Die Südtiroler konnten sich in den Pre-Playoffs überraschenderweise gegen die Red Bull Hockey Juniors mit 2:0 durchsetzen. In der Alps Hockey League trafen beide Teams bislang acht Mal aufeinander. Ljubljana musste sich nur in zwei Duellen geschlagen geben. In dieser Saison feierten die Slowenen zwei glatte Siege über die Broncos (5:1 & 3:1). Aktuell befinden sich beide Teams in exzellenter Form. Während die Gäste aus Sterzing keines ihrer letzten fünf Spiele verloren haben, ging Ljubljana sogar in elf der letzten zwölf Spiele als Sieger hervor.

  • H2H AHL HKO – WSV: 6:2

Alps Hockey League I Sonntag, 28. März:
So, 28.03.2021, 17:30 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: GROZNIK, LESNIAK, Arlic, Snoj. I >> FREE-LIVESTREAM <<
Im ersten von zwei Spielen am Sonntag kommt es zum ersten Viertelfinalduell zwischen HDD SIJ Acroni Jesenice und dem HC Gherdeina valgardena.it. Die Slowenen beendeten die Regular Season auf dem zweiten Platz, die Südtiroler mussten in den Pre-Playoffs an. In diesen behielten sie gegen die VEU Feldkirch mit 2:0 die Oberhand. Nun hat Gröden erstmals den Sprung unter die letzten acht geschafft. Noch nie zuvor standen sie in den Playoffs der Alps Hockey League. Jesenice wiederum war bislang in jeder Saison im Halbfinale. Dort war allerdings immer Endstation. Das H2H in diesem Duell führen die Slowenen mit 7:3 an. Jesenice konnte auch beide Saisonduelle für sich entscheiden, das zweite Spiel allerdings erst in der Verlängerung.

  • H2H JES – GHE: 7:3

So, 28.03.2021, 18:00 Uhr: HC Pustertal Wölfe – EHC Lustenau
Referees: LAZZERI, SCHAUER, Fleischmann, Rinker. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen findet Spiel eins der Viertelfinalserie zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem EHC Lustenau nicht wie geplant am Samstag, den 27. März statt, sondern einen Tag später, am Sonntag, den 28. März. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr. Pustertal beendete die Regular Season auf dem dritten Platz, weshalb sie beim Pick zwischen den letzten beiden wählbaren Teams wählen konnten. Die Südtiroler entschieden sich für den EHC Lustenau, der Premieren-Champ-Ritten in den Pre-Playoffs ausschaltete. Das Duell Pustertal gegen Lustenau gab es in der Alps Hockey League bereits zwölf Mal, wobei die Wölfe sieben dieser Begegnungen für sich entscheiden konnten. In dieser Saison feierte PUS zwei glatte Siege in den direkten Duellen.

  • H2H AHL PUS – EHC: 7:5

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at