Bild: VEU Feldkirch

Am Samstagabend sind die letzten Entscheidungen in der Regular Season gefallen. Da der SHC Fassa Falcons der VEU Feldkirch mit 3:4 unterlag, holten sich die VEU, die Wipptal Broncos Weihenstephan und der EC Bregenzerwald die letzten drei Pre-Playoff-Tickets. HDD SIJ Acroni Jesenice beendete die sieben Spiele andauernde Siegesserie des HC Gherdeina valgardena.it. Die Slowenen setzten sich mit 5:4 nach Overtime durch. In der Zwischenzeit führten die Südtiroler allerdings bereits mit 3:0. Der HC Pustertal ließ dem EHC Lustenau keine Chance und rückt dem Tabellenzweiten aus Jesenice bis auf einen Punkt heran. Bereits morgen, Sonntag, stehen zwei weitere Spiele auf dem Programm.

Die VEU Feldkirch, die Wipptal Broncos Weihenstephan und der EC Bregenzerwald lösten als letzte Teams das Pre-Playoff-Ticket. Die VEU feierte gegen den SHC Fassa Falcons einen knappen 4:3-Auswärtssieg und eliminierte somit den letzten verbliebenen Konkurrenten um die Pre-Playoff-Qualifikation. Die Entscheidung zu Gunsten der Vorarlberger, die sich in der Tabelle auf Platz zehn verbesserten, fiel erst vier Minuten vor Spielende. Niklas Gehringer erzielte den Game Winner.

Sterzing überrascht bei Red Bull Hockey Juniors
Ebenfalls einen Sieg feierten die Wipptal Broncos Weihenstephan. Die Südtiroler setzten sich überraschend bei den Red Bull Hockey Juniors mit 2:1 durch. Die Jungbullen, die weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz liegen, gingen standesgemäß in Führung (10.). Beide Tore der Broncos erzielte Trevor Gooch. Für den 26-jährigen Amerikaner waren es bereits die Saisontore 24 und 25. Während Sterzing den zweiten Sieg in Folge einfuhr, kassierte RBJ bereits die vierte Niederlage am Stück.

Bregenzerwald trotz Niederlage für Pre-Playoffs qualifiziert
Trotz einer Niederlage steht auch der EC Bregenzerwald in den Pre-Playoffs. Die Vorarlberger unterlagen dem S.G. Cortina Hafro mit 3:4, führten aber sowohl 1:0, 2:1 und 3:2. Für den Tabellenfünften aus Italien war es der siebente Sieg aus den vergangenen acht Spielen. Bregenzerwald kassierte die dritte Niederlage en Suite. In der Tabelle rutschten die „Wälder“ auf den zwölften Platz zurück.

Jesenice dreht Drei-Tore-Rückstand
Der Tabellenzweite HDD SIJ Acroni Jesenice feierte gegen den HC Gherdeina valgardena.it einen 5:4-OT-Sieg und beendete die sieben Spiele andauernde Siegesserie der Südtiroler. Anfangs deute allerdings alles auf den achten Sieg in Folge für GHE hin. Nach dem ersten Drittel führte die „Furie“ bereits mit 3:0. Jesenice konnte die Partie nicht nur Ausgleichen, sondern circa zwei Minuten vor Spielende sogar in Führung gehen. Nur wenige Sekunden später schlug, dieses Mal, GHE zurück. In der Overtime erzielte Aljosa Crnovic sieben Sekunden vor Spielende das Game-Winning-Goal. Für JES war es der vierte Erfolg in Folge.

Asiago fertigt die Steel Wings ab
Migross Supermercati Asiago Hockey ließ den Steel Wings Linz keine Chance und fertigte das Tabellenschlusslicht mit 10:2 ab. Dabei erwischten die Gäste aus Linz einen Traumstart. In der neunten Spielminute brachte Jakob Mitsch SWL sogar in Führung. Die Gastgeber legten vor allem ab dem zweiten Drittel einen Zahn zu. Nachdem es nach den ersten 20 Spielminuten noch 1:1 stand, traf ASH im zweiten Drittel gleich fünf Mal. Im Schlussabschnitt folgten vier weitere Tore des Italienmeisters. Die Gäste trafen kurz vor Schluss noch ein zweites Mal.

Pustertal lässt Lustenau keine Chance
Keine Chance hatte am Samstag auch der EHC Lustenau. Die Vorarlberger mussten sich dem Tabellendritten, HC Pustertal Wölfe, klar mit 6:1 geschlagen geben und setzten ihren Negativlauf fort. Für den EHC war es bereits die vierte Niederlage am Stück. In der Tabelle rutschten sie auf den achten Platz ab. Bereits nach 24 Spielminuten führten die Gastgeber aus Bruneck mit 4:0. Yuri Cristellon traf als einziger Spieler doppelt. In der Tabelle hat Pustertal nur noch einen Punkt Rückstand auf Platz zwei, allerdings bereits ein Spiel mehr absolviert als Jesenice.

Ritten neuer Tabellensiebenter
Die Rittner Buam gewannen ihr letztes Heimspiel der Regular Season gegen den EC-KAC II klar mit 4:1 und überholten in der Tabelle den EHC Lustenau. Mit nun einen Punkt Vorsprung auf den EHC sind die „Weiß-Blauen“ neuer Tabellensiebenter. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Südtiroler mit 3:0. Im Mitteldrittel folgten keine weiteren Treffer. Im Schlussabschnitt konnten beide Teams noch je einmal scoren. Während der KA2 die zweite Niederlage in Folge kassierte, verbuchte Ritten bereits den dritten Sieg in Serie.

Alps Hockey League:
Rittner Buam – EC-KAC II 4:1 (3:0, 0:0, 1:1)
Referees: LEGA, LOTTAROLI, Bedana, Da Pian.
Goals RIT: 1:0 Lutz A. (10. Spinell M. – Kostner S.), 2:0 Spinell M. (13. Lutz A. – Marzolini M.), 3:0 Öhler M. (16. Spinell M. – Kostner S.), 4:1 Quinz S. (60./EN Sharp M.)
Goal KA2: 3:1 van Ee F. (56.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – Steel Wings Linz 10:2 (1:1, 5:0, 4:1)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI, Brondi, Rigoni.
Goals ASH: 1:1 McParland S. (13./PP2 Miglioranzi E. – Frei A.), 2:1 Rosa M. (25. Vankus M.), 3:1 Rosa M. (29. Zampieri S. – Marchetti S.), 4:1 Tessari A. (33.), 5:1 Marchetti M. (34. Frei A. – Dal Sasso D.), 6:1 Frei A. (39./PP1 Gellert A.), 7:1 Frei A. (50. Dal sasso D. – Ginnetti C.), 8:1 Zampieri S. (52.), 9:1 Rosa M. (57./SH1 McParland S.), 10:1 Dal sasso D. (58./SH1 Tessari M. – Gellert A.)
Goals SWL: 0:1 Mitsch J. (9. Arcuri F.), 10:2 Steibl T. (60. Norris D. – Douglas C.)

SHC Fassa Falcons – VEU Feldkirch 3:4 (1:1, 2:2, 0:1)
Referees: EGGER, LAZZERI, Basso, Mantovani.
Goals FAS: 1:1 Schiavone D. (20. Castlunger M. – Gios G.), 2:2 Iori D. (33. Castlunger M. – Tedesco D.), 3:3 Hermansson M. (40./SH1 Ljung C.)
Goals VEU: 0:1 Mairitsch M. (18./PP1 Stanley D. – Birnstill S.), 1:2 Samardzic S. (32. Koczera P.), 2:3 Birnstill S. (37./PP1 Puschnik K. – Maritsch M.), 3:4 Gehringer N. (56. Draschkowitz C. – Birnstill S.)

S.G. Cortina Hafro – EC Bregenzerwald 4:3 (0:1, 1:0, 3:2)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, Cristeli, Wiest.
Goals SGC: 1:1 Pietroniro P. (34./PP1 Cordiano M. – Cazzola M.), 2:2 Sanna M. (46. Zardini Lacedelli N. – Pietroniro P.), 3:3 Sanna M. (50./PP1 Vainonen M. – Larcher E.), 4:3 Alvera T. (51. Moser A.)
Goals ECB: 0:1 Rajamäki T. (5./SH1 Ban D.), 1:2 Rajamäki T. (45. Zipperle F. – Ban D.), 2:3 Maxa A. (50./SH1 Rajamäki T. – Posch B.)

HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Gherdeina valgardena.it 5:4 OT (0:3, 2:0, 2:1)
Referees: LESNIAK, PAHOR, Arlic, Bergant.
Goals JES: 1:3 Sturm J. (27. Svetina E.), 2:3 Hebar A. (35./PP1 Crnovic A. – Svetina E.), 3:3 Jezovsek Z. (41. Sodja J.), 4:3 Rajsar S. (59. Masic B.), 5:4 Crnovic A. (65./OT Tomazevic B.)
Goals GHE: 0:1 Niemelä J. (6./PP1 Wilkins M. – Willeit C.), 0:2 Wilkins M. (13. Sullmann Pilser M. – Sölva M.), 0:3 Nedved O. (15. Wilkins M. – Sullmann Pilser M.), 4:4 Sullmann Pilser M. (60. McGowan B.)

Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)
Referees: DURCHNER, LOICHT, Legat, Weiss.
Goal RBJ: 1:0 Borzecki J. (10. Alberg M.)
Goals WSV: 1:1 Gooch T. (34.), 1:2 Gooch T. (44. Hannoun D.)

HC Pustertal Wölfe – EHC Lustenau 6:1 (2:0, 3:1, 1:0)
Referees: PINIE, VIRTA, Carrito, De Zordo.
Goals PUS: 1:0 Conci D. (3. De Lorenzo Meo A.), 2:0 Schweitzer V. (4. Carozza M. – Elliscasis D.), 3:0 Elliscasis D. (21. Carozza M.), 4:0 Cristellon Y. (24. Conci D.), 5:1 Cristellon Y. (32. Conci D.), 6:1 Hofer A. (57. Althuber I.)
Goal EHC: 4:1 Connelly B. (31. Karkls R. – Wilfan M.)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at