Return-2-Play-Spiele eröffnen Grunddurchgang
Sechs sogenannte Return-to-Play-Spiele – die 16 teilnehmenden Mannschaften wurden in vier Vierergruppen geteilt – eröffnen den Grunddurchgang 2020/21 in der Alps Hockey League. Die beiden R2P-Duelle gegen den jeweiligen regionalen Konkurrenten werden als Hin- und Rückspiel gewertet, womit der Gesamtscore für den Punktegewinn ausschlaggebend ist. Damit können in zwei Duellen mit einem Team maximal drei Punkte erzielt werden. Sofern beide Teams nach 2 x 60 Minuten gleich viele Tore erzielt haben, bekommen die Mannschaften jeweils einen Punkt. Der Extrapunkt wird in Verlängerung und gegebenfalls im Penaltyschießen vergeben. 

Nach den Return-to-Play-Spielen wird ab 24. Oktober eine komplette Hin- und Rückrunde gestartet. Die Top-4 nach dann 36 Spielen pro Team qualifizieren sich für die Postseason, die Mannschaften auf den Plätzen fünf bis zwölf bestreiten Pre-Playoffs. 

>> Eine detaillierte Beschreibung des Modus finden Sie hier. 

Die Return-2-Play-Spiele bringen gleich am ersten Spieltag, dem 3. Oktober, ab 17.30 Uhr spannende Begegnungen: In Slowenien treffen einander der HK SZ Olimpija Ljubljana und der HDD SIJ Acroni Jesenice. Das erste Vorarlberg-Derby bestreiten der EC Bregenzerwald und der EHC Lustenau, während etwa in Südtirol die Wipptal Broncos Weihenstephan die Rittner Buam empfangen – aber auch die weiteren Paarungen versprechen spannendes Eishockey. 

Matjaz Rakovec, Präsident der Alps Hockey League: „Wir haben eine heraufordernde Saison vor uns. Die Gesundheit aller Beteiligten steht klar an erster Stelle. Deswegen starten wir auch mit den Return-to-Play-Spielen, die Kontakte innerhalb aller Teilnehmer klar reduzieren. Vor allem zu dieser Jahreszeit ist ein bewusster Umgang mit der aktuellen Situation wichtiger denn je. Mit den regionalen Paarungen wollen wir aber auch gleichzeitig Lust auf Eishockey machen.“

Hauptspieltage bleiben Donnerstag und Samstag
Wie schon in den vergangenen Saisonen, sind auch in der nun fünften Spielzeit 2020/21 Donnerstag und Samstag die Hauptspieltage in der Alps Hockey League. Aus logistischen und infrastrukturellen Gründen sind auch für die bevorstehende Saison ab Phase-2 „road trips“ gesetzt, womit auch abseits der Hauptspieltage vereinzelt Partien ausgetragen werden. Die finalen Beginnzeiten werden zeitnahe bekanntgegeben. In der Saison 2020/21 werden alle Spiele der Alps Hockey League als Online-Videostream angeboten. Details dazu finden Sie immer rechtzeitig vor Spielbeginn auf der Liga-Webseite und dem Liga-Facebook-Kanal.

>> SPIELPLAN <<

Alps Hockey League
Runde 1 (Hinspiel), Samstag, 3. Oktober:
EC Bregenzerwald – EHC Lustenau 19:30 
VEU Feldkirch – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 19:30
HC Pustertal Wölfe – Red Bull Hockey Juniors 20:00
Wipptal Broncos Weihenstephan – Rittner Buam 19:30
Steel Wings Linz – EC-KAC II (tba)
HK SZ Olimpija – HDD SIJ Acroni Jesenice 17:30
Migross Supermercati Asiago Hockey – SHC Fassa Falcons 20:30
HC Gherdeina valgardena.it – S.G. Cortina Hafro 18:30

Runde 2 (Rückspiel), Donnerstag, 8. Oktober
EHC Lustenau – EC Bregenzerwald 19:30
EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel – VEU Feldkirch 19:30 
Red Bull Hockey Juniors – HC Pustertal Wölfe (tba)
Rittner Buam – Wipptal Broncos Weihenstephan 20:00
EC-KAC II – Steel Wings Linz 19:00
HDD SIJ Acroni Jesenice – HK SZ Olimpija 19:00
SHC Fassa Falcons – Migross Supermercati Asiago Hockey 20:30
S.G. Cortina Hafro – HC Gherdeina valgardena.it 20:30

ring-sports.at
Presseaussendung Alps Hockey