Alps Hockey League
Presseaussendung Alps Hockey League

Der Samstagabend brachte in der Alps Hockey League vier Heimsiege und zwei Auswärtssiege. Dem EC Bregenzerwald gelang ein überraschender Sieg über die Red Bull Hockey Juniors. Der lettische Neuzugang Roberts Lipsbergs brillierte mit zwei Toren und zwei Assists. Gal Koren gelang beim Comeback für den HK SZ Olimpija Ljubljana ein Assist. Die Slowenen setzten sich mit 5:1 gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan durch. Weiters gelang dem EHC Lustenau ein Shutout-Sieg, der S.G. Cortina Hafro setzte sich nach Shootout durch. Zudem feierten der HC Gherdeina valgardena.it und HDD SIJ Acroni Jesenice Auswärtssiege.

Morrone feiert Shutout bei Sieg von Lustenau
Der EHC Lustenau feierte einen ungefährdeten 6:0-Sieg über die Steel Wings Linz. Lustenau-Torwart Anthony Morrone konnte alle 22 Schüsse auf sein Tor parieren und feierte einen Shutout. Für den EHC war es der dritte Sieg über SWL im dritten Duell. Die Steel Wings konnten Covid-19-bedingt seit 22.10. kein Spiel mehr bestreiten. In ihrem siebenten Saisonspiel war es die siebente Niederlage. Für Lustenau war es der zweite Sieg in Folge. Zuhause sind die Vorarlberger in dieser Saison noch ungeschlagen (4 Siege). Für die Steel Wings Linz war es das erste von zwei Spielen an diesem Wochenende. Bereits am morgigen Sonntag treffen sie auf die VEU Feldkirch. Beginn der Partie ist um 18:00. Die Partie wird auf Valcome.tv im Livestream übertragen.

Koren punktet bei Comeback für Ljubljana
Gal Koren ist zurück bei HK SZ Olimpija Ljubljana. Der beste Scorer der „Drachen“ aus der Vorsaison gab heute sein Comeback in der Alps Hockey League und konnte auch prompt scoren. Der 28-Jährige bereitete das 3:0 vor. Insgesamt setzten sich die Slowenen klar mit 5:1 gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan durch. Mann des Spiels war Jan Drozg mit zwei Treffern. Ljubljana bleibt somit auch im achten Spiel der Saison ungeschlagen. Für die Broncos war es die dritte Niederlage aus den letzten fünf Spielen.

ECB-Neuzugang Lipsbergs glänzt bei Debüt
Der EC Bregenzerwald konnte einen überraschenden 4:2-Heimsieg gegen die Red Bull Hockey Juniors einfahren. Auch das letzte AHL-Spiel des ECB war gegen RBJ. Am 24.10. fertigten die Salzburger die Vorarlberger mit 9:1 ab. Für die Jungbullen war es die erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen am Stück. Überragend bei Bregenzerwald war der lettische Neuzugang Roberts Lipsbergs, der erst diese Woche von KHL-Teilnehmer Dinamo Riga in die Alps Hockey League wechselte. Zwei Tore erzielte der 26-Jährige selbst, zwei weitere Treffer bereitete der Angreifer vor.

Feldkirch verliert gegen Jesenice
Die VEU Feldkirch musste sich HDD SIJ Acroni Jesenice mit 2:4 geschlagen geben. Für die Slowenen war es der vierte AHL-Sieg in Serie. Die VEU musste sich zum zweiten Mal en Suite geschlagen geben. Das letzte Spiel haben sie allerdings bereits am 21.10. gespielt. Das Duell VEU gegen JES war jedoch bis zum Schluss ausgeglichen. Die endgültige Entscheidung fiel erst acht Sekunden vor Spielende durch einen Empty-Net-Treffer von Zan Jezovsek. Für die VEU Feldkirch war es das erste von zwei Spielen an diesem Wochenende. Bereits am morgigen Sonntag treffen sie auf die Steel Wings Linz. Beginn der Partie ist um 18:00. Die Partie wird auf Valcome.tv im Livestream übertragen.

Cortina schlägt Pustertal nach Shootout
S.G. Cortina Hafro setzte sich gegen den HC Pustertal Wölfe mit 3:2 nach Shootout durch. In der vierten Spielminute gingen die Gäste aus Südtirol mit 1:0 in Führung. Cortina gelang im zweiten Drittel der Ausgleich. Im Schlussbschnitt konnten die Hausherren die Führung erzielen. Nur drei Minuten später gelang dieses Mal PUS der Ausgleich. Eine Entscheidung in der regulären Spielzeit und in der Overtime blieb aus, weshalb das Spiel im Shootout entschieden werden musste. In diesem war es Remy Giftopoulos, der für Cortina den entscheidenden Penalty verwandelte. Für Cortina war es der zweite AHL-Sieg in Serie über Pustertal.

Gröden lässt Fassa keine Chance
Der HC Gherdeina valgardena.it ließ dem SHC Fassa Falcons keine Chance und gewann klar mit 4:1. Auch wenn Fassa mehr als doppelt so viele Torschüsse (49:21) wie Gröden verbuchte, konnten sie nur ein Tor erzielen. Nach zwei Siegen in Serie musste sich FAS wieder geschlagen geben. Für Gröden war es der zweite Sieg aus den letzten fünf Spielen. Brad McGowan traf für GHE doppelt.

Alps Hockey League:

EHC Lustenau – Steel Wings Linz 6:0 (1:0, 4:0, 1:0)
Referees: HUBER, WALLNER, Eisl, Kainberger.
Goals EHC: 1:0 Grabher Meier M. (12. Connelly B. – Karkls R.), 2:0 Grabher Meier M. (21. Laakkonen J.), 3:0 Karkls R. (23./PP1 Connelly B.), 4:0 Laakkonen J. (33. Grabher Meier M. – Wilfan M.), 5:0 Haberl L. (Bejmo O. – Haberl D.), 6:0 Karkls R. (47. Togni A. – Wüstner R.)

HK SZ Olimpija Ljubljana – Wipptal Broncos Weihenstephan 5:1 (0:0, 3:0, 2:1)
Referees: FAJDIGA, REZEK, Arlic, Bergant.
Goals HKO: 1:0 Music A. (23./Zorko L. – Pance Z.), 2:0 Pance Z. (26./SH1 Simsic N.), 3:0 Drozg J. (30. Koren G.), 4:0 Sotlar J. (43./SH1 Drozg J. – Stebih M.), 5:1 Drozg J. (53. Cimzar T. – Bohinc M.)
Goal WSV: 4:1 Gander M. (51. Soraruf D.)

EC Bregenzerwald – Red Bull Hockey Juniors 4:2 (1:1, 2:0, 1:1)
Referees: HOLZER, SCHAUER, Huber, Rinker.
Goals ECB: 1:1 Lipsbergs R. (13. Ban D. – Anderson Löfquist H.), 2:1 Ban D. (21. Anderson Löfquist H. – Lipsbergs R.), 3:1 Anderson Löfquist H. (31./PP1 Lipsbergs R. – Akerman J.), 4:1 Lipsbergs R. (42./PP1 Akerman J. – Ban D.)
Goals RBJ: 0:1 Lutz J. (08.), 4:2 Maier O. (47./PP1 Lindner E. – Leonhardt D.)

VEU Feldkirch – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)
Referees: HEINRICHER, WUNTSCHEK, Pätscher, Schweighofer.
Goals VEU: 1:1 Kaider L. (15. Birnstill S. – Samardzic S.), 2:3 Koczera P. (58./PP1 Stukel J. – Birnstill S.)
Goals JES: 0:1 Rajsar S. (12. Dumic M. – Hebar A.), 1:2 Rajsar P. (31. Glavic G.), 1:3 Hebar A. (31. Dumic M.), 2:4 Jezovsek Z. (60./EN Rajsar S.)

SHC Fassa Falcons – HC Gherdeina valgardena.it 1:4 (0:1, 1:2, 0:1)
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Cristeli, Piras.
Goal FAS: 1:2 Caletti E. (30. Defrancesco M., Eastman D.)
Goals GHE: 0:1 McGowan B. (15. Willeit C.), 0:2 Wilkins M. (29./PP1 Sullmann Pilser M. – Nocker P.), 1:3 Linder B. (36. Galassiti D. – Nocker P.), 1:4 McGowan B (47./SH1)

S.G. Cortina Hafro – HC Pustertal Wölfe 3:2 SO (0:1, 1:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Referees: MOSCHEN, PINIE, Mantovani, Ricco.
Goals SGC: 1:1 Giftopoulos R. (31. Cazzola M. – Pietroniro C.), 2:1 Cottam H. (45. Alvera T. – Cordiano M.), 3:2 Giftopoulos R. (SO)
Goals PUS: 0:1 Glira D. (04. De Lorenzo Meo L. – Elliscasis D.), 2:2 Oberrauch M. (48. Carozza M. – Traversa T.)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at