Bevor im kommenden International Break um nationale Titel gespielt wird, herrscht am kommenden Alps Hockey League-Wochenende reger Betrieb – neu Spiele sind am Samstag und Sonntag angesetzt. Die Top-3 der Tabelle bestreiten jeweils Heimspiele. Die VEU Feldkirch, S.G. Cortina Hafro und die Steel Wings Linz spielen an beiden Tagen. Alle Spiele werden live gezeigt.

Alps Hockey League | Samstag, 6. Februar 2021:
Sa, 06.02.2021, 19.00 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – EHC Lustenau
Referees: BENVEGNU, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Der vorletzte Spieltag vor dem International Break wird mit dem Duell zwischen Migross Supermercati Asiago Hockey und dem EHC Lustenau eröffnet. Für die Italiener ist es die Generalprobe für das am Dienstag (vs. Rittner Buam) startende Finale um die italienische Meisterschaft. Und die „Geld-Roten“, sie liegen in der Alps Hockey League auf Rang fünf, haben auch eine sehr gute Form zur Hand: Das beste Powerplay-Team (31,1%) der Liga hat seine letzten fünf Spiele – zwei davon im Rahmen der italienischen Meisterschaft – gewonnen, ist daheim seit acht Spielen ohne Niederlage – und das bei einem Torverhältnis von 37:10. Gegen den EHC Lustenau tritt Asiago heuer erstmals an, auch für die sechstplatzierten Österreicher ist es die Generalprobe für das nationale Finale (vs. Red Bull Hockey Juniors). Die Vorarlberger, sie können eventuell wieder auf den verletzten Defender Renars Karkls zurückgreifen, haben ihre letzten beiden Spiele allerdings verloren.

  • H2H AHL: ASH – EHC 6:4

Sa, 06.02.2021, 19.30 Uhr: SHC Fassa Falcons – Steel Wings Linz
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Fleischmann, Ricco. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Die Steel Wings Linz bestreiten am kommenden Wochenende einen Road-Trip, gastieren am Samstag beim SHC Fassa Falcons. Die Österreicher wollen dort ihrer 14 Spiele wehrenden Niederlagenserie ein Ende setzten. Fassa, das auf Rang dreizehn liegend Mitten im Kampf um die Pre-Playoffs steckt, will an die Leistung vom Donnerstag anschließen, als die „Falken“ in Lustenau – und trotz Rückstands – bestanden. In bislang vier Spielen gegeneinander haben sich immer die Südtiroler durchgesetzt, die allerdings daheim seit 28. November (2:1 vs. HCP) nicht mehr nach regulärer Spielzeit gewonnen haben. Es gab zwei Siege nach Overtime.

  • H2H AHL: FAS – SWL 4:0

Sa, 06.02.2021, 19.30 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: HUBER A., SCHAUER, Eisl, Huber J. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben ihren Aufwärtstrend am Donnerstag in Feldkirch bestätigt: Mit dem 7:2-Erfolg, bei dem ihr Top-Scorer Trevor Gooch (18G | 14A) doppelt traf, stellten die Südtiroler ihren bislang höchsten Saisonsieg ein. Aus den letzten vier Spielen holten die Broncos neun Punkte und liegen aktuell auf dem elften Tabellenrang, müssen aber auch gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel bestehen, um keinen Rückschlag im Kampf um die Pre-Playoffs zu erleiden. Dazu haben sie auch eine feine Heimform parat, gewannen die letzten vier Spiele en suite auf heimischem Eis. Die auf dem vorletzten Platz liegenden Tiroler haben hingegen nur eines ihrer letzten acht Auswärtsspiele gewonnen. Auch in Sterzing gab es in der Vergangenheit kein Erfolgserlebnis, die Broncos sind daheim gegen die Adler noch ungeschlagen. Florian Eder fehlt Kitzbühel wegen einer Sperre.

  • H2H AHL: WSV – KEC 8:2

Sa, 06.02.2021, 19.30 Uhr: EC Bregenzerwald – Rittner Buam
Referees: HEINRICHER, WIDMANN, Kainberger, Wimmler. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Im Duell zweier Tabellennachbarn empfängt der EC Bregenzerwald die Rittner Buam. Während die Vorarlberger nach 18 Spielen auf dem neunten Platz (31 Punkte) rangieren, sind die Südtiroler mit 20 Punkten aus 20 Spielen Zehnter. Ritten, das am Donnerstag in Klagenfurt unterlag, probt hier für den Finalauftakt in der italienischen Meisterschaft. Die “Wälder” wollen wieder in die Spur finden: Seit 3. Jänner setzte es für die Vorarlberger fünf Niederlagen, lediglich ein OT-Sieg im Derby gegen die VEU steht im letzten Monat zu Buche – und der gelang daheim, alle anderen Partien fanden auswärts statt. Deswegen baut der Tabellenneunte, der weiterhin auf Richard Schlögl, Benjamin Winkler und Kai Hämmerle verzichten muss, auch auf seine Heimserie: Acht Siege en suite, die letzte Niederlage datiert vom 14. Oktober (2:4 vs. KEC). Die letzten beiden Heimspiele gegen Ritten, wo Hannes Treibenreif wieder im Line-Up stehen soll, wurden jedoch verloren. Im Head-2-Head haben die Österreicher erst ein Spiel gewonnen.

  • H2H AHL: ECB – RIT 1:7

Sa, 06.02.2021, 19.30 Uhr: S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors
Referees: EGGER, MOSCHEN, Piras, Slaviero. | >> PPV-LIVESTREAM <<
S.G. Cortina Hafro startet sein „Heimdoppel“ gegen die Red Bull Hockey Juniors, die ihre Generalprobe für das nationale Finale absolvieren. Beide Teams haben zuletzt reichlich Selbstvertrauen getankt: Der Tabellensiebente (19 Spiele / 36 Punkte) schlug Tabellenführer Ljubljana nach Overtime, die auf Rang vier liegenden „Bullen“ besiegten Runner-Up Pustertal. Die Österreicher haben überhaupt ihre letzten drei Spiele gewonnen – und wollen mit einem weiteren Erfolg die Top-4 absichern. Cortina braucht ebenfalls drei Punkte, um die Top-4 nicht zwischenzeitlich aus den Augen zu verlieren. Um das zu schaffen, bieten die Italiener den punktebesten Spieler der Alps Hockey League auf: Mike Cazzola hält nach 25 Spielen bei 44 Scorerpunkten (14G | 30A).

  • H2H AHL: COR – RBJ 5:5

Sa, 06.02.2021, 20.00 Uhr: HC Pustertal Wölfe – EC-KAC II
Referees: LAZZERI, PINIE, Bedana, Mantovani. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Der Tabellenzweite HC Pustertal Wölfe will gegen den EC-KAC II etwas aus der Krise finden: Die Südtiroler haben – inklusive der drei Semifinalspiele aus der italienischen Meisterschaft – vier ihrer letzten fünf Spiele verloren. Der EC-KAC II hat hingegen zuletzt gute Leistungen abgerufen, drei seiner letzten vier Spiele gewonnen, nur gegen Jesenice knapp verloren. Im Head-2-Head zwischen zwei der besten Powerplay-Teams der Liga haben die „Wölfe“ mit 7:1 klar die Nase vorne. Nur das erste Aufeinandertreffen am 1. Oktober 2016 entschieden die Österreicher (2:1 OT) für sich.

  • H2H AHL: PUS – KA2 7:1

Sa, 06.02.2021, 20.15 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – VEU Feldkirch
Referees: PAHOR, REZEK, Bergant, Pagon. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Die VEU Feldkirch startet ihren Slowenien-Road-Trip am Samstagabend mit dem Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana. Obwohl die „Drachen“ ihr letzte Spiel in Cortina nach Overtime verloren, sind sie das Maß der Dinge in der Alps Hockey League: Der amtierende Meister erzielte bislang die meisten Tore und führt auch die Statistik im PP und PK an. Gegen die Vorarlberger hat Ljubljana seine letzte drei Duelle gewonnen, im Head-2-Head damit ausgeglichen. Bei den „Drachen“ wird Francis Beauvillier nicht mehr auflaufen. Der Kanadier hat nach nur vier Spielen (3G | 1A) seine Karriere beendet. Bei der VEU, die jüngst vier Niederlagen einstecken musste, wird Sven Grasböck seine letzten beiden Spiele bestreiten. Auch er wird berufsbedingt nicht mehr Profi-Eishockey spielen.

  • H2H AHL: HKO – VEU 3:3

Alps Hockey League | Sonntag, 7. Februar 2021:
So, 07.02.2021, 17.15 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – VEU Feldkirch
Referees: BAJT, FAJDIGA, Arlic, Snoj. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Für die VEU Feldkirch wird auch die zweite Aufgabe an diesem Wochenende nicht einfach: Nach dem Gastspiel beim Tabellenführer in Ljubljana reisen die Vorarlberger am Sonntag zum HDD SIJ Acroni Jesenice. Die Slowenen sind mit neun Siegen am Stück das aktuell heißeste Team der Liga, die letzte Niederlage datiert vom 6. Jänner in Asiago. Daheim ist der aktuelle Tabellendritte noch ungeschlagen. Die VEU hat zwei ihrer fünf Antreten in Jesenice in der Vergangenheit gewonnen, blieb aber zuletzt (19. Oktober 2019) ohne Torerfolg. Jesenice hat im Vergleich mit den anderen Teams der Top-4 die wenigsten Spiele bestritten (16).

  • H2H AHL: JES – VEU 8:3

So, 07.02.2021, 19.30 Uhr: S.G. Cortina Hafro – Steel Wings Linz
Referees: EGGER, MOSCHEN, Piras, Slaviero. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Die Steel Wings Linz dürfen ihren Road-Trip beim S.G. Cortina Hafro, das an diesem Wochenende auch back-to-back antritt, beschließen. Im Head-2-Head haben beide Teams jeweils einen Sieg zu verzeichnen.

  • H2H AHL: SGC – SWL 1:1

Presseaussendung Alps Hockey League

Foto: EC KAC/ Handler

ring-sports.at