Während Tabellenführer HC Pustertal am Samstag auch das elfte Heimspiel der Saison gewann, kletterte Migross Supermercati Asiago Hockey durch einen 6:1-Erfolg beim direkten Konkurrenten Salzburg in die Top-4. Zudem verlängerten der EHC Lustenau, HDD SIJ Acroni Jesenice und die Rittner Buam ihre Siegesserien.

Steel Wings Linz – Rittner Buam 1:3 
Im Gegensatz zu den ersten beiden Erfolgen gegen die Steel Wings Linz (8:1 und 10:0) mussten die Rittner am Samstag hart für den Sieg arbeiten. Nach Pass von Neuzugang Francesco Arcuri, der damit auch in seinem dritten Spiel punktete, brachte Fabio Rohm den Tabellenletzten in Führung. Im Mittelabschnitt spielten aber fast nur mehr die Gäste, die spät durch Tore von Andreas Lutz und Radovan Gabri belohnt wurden – ausgerechnet zwei Verteidiger drehten die Partie zugunsten der Rittner. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Jakob Prast schließlich für den 1:3-Endstand. Es war der dritte Sieg in Folge für die auf Rang zehn liegenden Buam. 

Red Bull Hockey Juniors – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:6
Das Spiel zweier direkter Top-4-Kontrahenten Salzburg und Asiago versprach viel Spannung. Entgegen dem Spielverlauf gingen die Hausherren durch Danjo Leonhardt in der 19. Minute in Fürhung. Doch noch vor der Pause drehten die Italiener das Spiel: zunächst glich Matteo Tessari mit seinem ersten Treffer des Abends aus, dann traf Steven McParland zum 1:2. Das Momentum war auf Seiten der Italiener, die im Mittelabschnitt auf 1:4 stellten. Zehn Minuten vor Schluss sorgte Tessari mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung, Alex Gellert traf zum 1:6-Endstand. Durch den ersten Auswärtssieg nach zuletzt drei Niederlagen verbesserte sich Asiago auf Rang vier. Durch die erste Heimniederlage in dieser Saison fielen die Juniors hingegen auf Rang fünf zurück.

EHC Lustenau – S.G. Cortina Hafro 6:3
Im Duell zweier Teams, die zuletzt vier Siege feierten, musste Lustenau für das Heimspiel gegen Cortina in die Eishalle in Dornbirn ausweichen. Die Löwen zeigten fühlten sich jedoch von Beginn an wohl und gingen durch einen Doppelschlag von Max Wilfan und Arturs Ozolins mit 2:0 in Führung. Kurz darauf schrieb aber auch Andreas Moser für die Gäste an. Im Mittelabschnitt zog Lustenau auf 4:1 davon, doch Cortina kämpfte sich im dritten Drittel wieder auf ein Tor heran. Eine 2+2-Strafe gegen Phil Pietroniro kurz vor Schluss verhinderte die weitere Aufholjagd. Wilfan, der damit seinen Hattrick bejubelte, und Ozolins trafen ins jeweils leere Tor zum 6:3-Endstand. Damit erzielte der EHC in den letzten fünf Partien 31 Tore und liegt in der Tabelle bereits auf Rang drei. Cortina rutschte auf Platz acht ab.

SHC Fassa Falcons – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 OT
Fassa und Kitzbühel wollten am Samstag wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Während sich die Falken in allen drei Spielen im neuen Jahr geschlagen geben mussten, wartete der KEC vor der Begegnung bereits seit zehn Partien auf einen Sieg. In einem über weite Strecken sehr ausgeglichenen Spiel brachte Pontus Wernerson die Tiroler sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel in Führung. Fabrizio Pace (7.) und Daniel Tedesco (40.) gelang aber jeweils der Ausgleich. Nach einem torlosen dritten Drittel bescherte Fassa-Verteidiger Måns Hermansson seinem Team in der 65. Minute den Extrapunkt. Damit setzte sich auch im elften AHL-Duelle zwischen diesen beiden Mannschaften das Heimteam durch.

HC Pustertal Wölfe – EC Bregenzerwald 6:3
Der HC Pustertal stellte im Duell mit Bregenzerwald bereits im ersten Drittel die Weichen auf Sieg. Mit 16:4 fiel nicht nur das Schussverhältnis klar zugunsten des Tabellenführers aus, Andergassen, Cianfrone und Perlini trafen auch zur komfortablen 3:0-Führung. Kurz nach Wiederbeginn ließ Simon Berger den vierten Treffer folgen. Philipp Pöschmann brachte die Gäste zwar auf die Anzeigetafel, wirkliche Hoffnung kam bei den Vorarlbergern aber nicht auf. Denn Gianluca March und Max Oberrauch ließen zwei weitere Tore für die Gastgeber folgen. Die Partie war entschieden, der ECB zeigte aber Moral und hielt die Niederlage mit zwei weiteren Treffern in Grenzen. Damit ging das Team aus Bruneck auch im elften Heimspiel der Saison als Sieger vom Eis. Es war zudem der achte Sieg im neunten Duell mit Bregenzerwald.

HC Gherdeina valgardena.it – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:6
Die Vorzeichen waren schon vor dem Spiel zwischen Gröden, das nach der Trennung von Headcoach Erwin Kostner interimistisch von Santeri Matikainen betreut wird, und Jesenice sehr unterschiedlich. Während das Team aus Wolkenstein die letzten drei Partien verlor, feierten die Slowenen drei Siege. Nach zehn Minuten brachte Zan Jezovsek, der schon am Donnerstag beim Sieg über Tabellenführer Pustertal einen Doppelpack erzielte, die Gäste in Führung. Trotz klarer Dominanz von Jesenice blieb es beim knappen Ergebnis. Im Mittelabschnitt gelang Gröden das dem Nichts der Ausgleich durch Michael Sullmann – es sollte aber das einzige Erfolgserlebnis an diesem Abend bleiben. Denn den Slowenen gelang noch vor der zweiten Pause ein Doppelschlag durch Rajsar und Svetina. Damit war der Widerstand gebrochen: Jezovsek erzielte im dritten Drittel seine Treffer Nummer zwei und drei. Den Schlusspunkt zum 6:1-Auswärtssieg setzte Mirko Dumin im Powerplay. Damit ging im Duell dieser beiden Mannschaften zum fünften Mal in Folge der Gast als Sieger vom Eis. Die Slowenen verbesserten sich in der Tabelle auf Rang sechs.

Alps Hockey League | Samstag, 16. Jänner 2021:
Steel Wings Linz – Rittner Buam 1:3 (1:0,0:2,0:1) 
Referees: BRUNNER, DURCHNER, Moidl, Reisinger.
Goal Linz: 1:0 SWL Rohm F. (11:55 / Arcuri F. ,Kail J. / EQ) 
Goals Ritten: 1:1 RIT Gabri R. (35:46 / Kostner S. ,Spinell M. / SH), 1:2 RIT Lutz A. (38:27 / Spinell M. ,Tudin D. / PP), 1:3 RIT Prast J. (55:08 / Lang M. ,Giacomuzzi A. / EQ)

Red Bull Hockey Juniors – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:6 (1:2,0:2,0:2)
Referees: HLAVATY, LOICHT, Legat, Voican. 
Goal Salzburg 1:0 RBJ Leonhardt D. (18:07 / Eham J. ,Szuber M. / SH) 
Goals Asiago: 1:1 ASH Tessari M. (19:11 / Ginnetti C. ,Marchetti M. / PP), 1:2 ASH McParland S. (19:25 / Marchetti S. ,Magnabosco J. / EQ), 1:3 ASH Rosa M. (31:28 / McParland S. ,Mantenuto D. / SH), 1:4 ASH Frei A. (36:21 / Mantenuto D. ,Ginnetti C. / EQ), 1:5 ASH Tessari M. (49:58 / Stevan M. / EQ), 1:6 ASH Gellert A. (50:53 / Magnabosco J. ,Rosa M. / PP)

EHC Lustenau – S.G. Cortina Hafro 6:3 (2:1,2:0,2:2) 
Referees: OREL, PODLESNIK, Holzer D., Wimmler.
Goals Lustenau: 1:0 EHC Wilfan M. (08:14 / D’Alvise C. ,Connelly B. / EQ), 2:0 EHC Ozolins A. (09:36 / Haberl D. ,Hrdina S. / EQ), 3:1 EHC Wilfan M. (21:46 / Krammer A. ,Grabher Meier M. / EQ), 4:1 EHC Loibnegger L. (26:25 / König D. ,Haberl L. / EQ), 5:3 EHC Wilfan M. (58:47 / Ozolins A. ,Connelly B. / PP), 6:3 EHC Ozolins A. (59:18 / Wilfan M. ,Oberscheider D. / EQ)
Goals Cortina: 2:1 SGC Moser A. (11:59 / Pietroniro P. ,Sanna M. / EQ), 4:2 SGC Cazzola M. (49:50 / Vainonen M. ,Pietroniro P. / EQ), 4:3 SGC Sanna M. (54:45 / Larcher E. ,Barnabo L. / EQ)

SHC Fassa Falcons – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 OT (1:1,1:1,0:0,1:0)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Cristeli, Fleischmann.
Goals Kitzbühel: 0:1 KEC Wernerson P. (02:47 / Wernerson L. ,Havlik A. / EQ), 1:2 KEC Wernerson P. (29:46 / Gartner R. ,Havlik A. / EQ)
Goals Fassa: 1:1 FAS Pace F. (06:16 / Iori D. ,Hermansson M. / EQ), 2:2 FAS Tedesco D. (39:13 / Iori D. ,Eastman D. / EQ), 3:2 FAS Hermansson M. (64:14 / Tedesco D. / PP)

HC Pustertal Wölfe – EC Bregenzerwald 6:3 (3:0,3:2,0:1)
Referees: GIACOMOZZI F., STEFENELLI, Bedana, Piras. 
Goals Pustertal: 1:0 PUS Andergassen R. (06:20 / Hofer A. ,Althuber I. / PP), 2:0 PUS Cianfrone B. (11:04 / Traversa T. ,Andergassen R. / EQ), 3:0 PUS Perlini B. (15:08 / Carozza M. ,March G. / EQ), 4:0 PUS Berger S. (21:35 / Elliscasis D. ,Althuber I. / EQ), 5:1 PUS March G. (32:26 / Hofer A. ,De Lorenzo Meo L. / EQ), 6:1 PUS Oberrauch M. (36:09 / Carozza M. ,Perlini B. / EQ) 
Goals Bregenzerwald: 4:1 ECB Pöschmann P. (22:41 / Ban D. ,Lipsbergs R. / PP), 6:2 ECB Lipsbergs R. (39:55 / Ban D. ,Akerman J. / PP), 6:3 ECB Zwerger J. (51:01 / Ban D. ,Skec K. / EQ)

HC Gherdeina valgardena.it – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:6 (0:1,1:2,0:3)
Referees: EGGER, LAZZERI, De Zordo, Mantovani. 
Goal Gherdeina: 1:1 GHE Sullmann Pilser M. (26:21 / Wilkins M. ,McGowan B. / EQ)
Goals Jesenice: 0:1 JES Jezovsek Z. (10:21 / Tomazevic B. ,Sodja J. / EQ), 1:2 JES Rajsar S. (36:27 / Hebar A. ,Urukalo Z. / EQ), 1:3 JES Svetina E. (39:53 / Sodja J. ,Crnovic A. / EQ), 1:4 JES Jezovsek Z. (46:23 / Tomazevic B. / EQ), 1:5 JES Jezovsek Z. (48:32 / Tomazevic B. ,Scap L. / EQ), 1:6 JES Dumic M. (51:04 / Jezovsek Z. ,Masic B. / PP)

ring-sports.at / Presseaussendung Alps.hockey