SALZBURG,AUSTRIA,19.NOV.20 - ICE HOCKEY - AHL, Alps Hockey League, Red Bull Hockey Juniors vs EC Kitzbuehel. Image shows the rejoicing of Oskar Maier and Aljaz Predan (RBHJ). Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter - For editorial use only. Image is free of charge.
Salzburg, 18. Jänner 2021 | In der Alps Hockey League mussten sich die Red Bull Hockey Juniors gegen HDD SIJ Jesenice in einem wahren Torfestival mit 5:7 geschlagen geben. Für die Juniors, die viermal einen 1-Tore-Rückstand ausgleichen konnten, spielten die Slowenen zu abgezockt. Torhüter Merra, der als ‚Starting Goalie‘ ins Spiel ging, musste nach dem ersten Drittel für Florian Bugl Platz machen. Bereits nach 127 Sekunden stand es 2:2. „Jesenice hat clever gespielt und man merkt ihre Routine“, sagte Verteidiger David Rattensberger nach dem Spiel. „Mit einem Pass waren sie bei uns im Drittel und nutzen die Chance, auch weil die Zuteilung in der Defensive nicht passte.“

Jaka Sturm und Jaka Sodja erzielten mit ihren Toren im Schlussabschitt je einen Hattrick. Erstgenannter bereits nach 40 Sekunden. Der Zeitpunkt, bei dem bei den Juniors erstmals einen 2-Tore-Rückstand einstecken mussten und nicht mehr zum Ausgleich kamen. Oskar Maier (Doppelpack) erzielte 69 Sekunden vor dem Ende das 5:7 aus Sicht der Red Bulls.

Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – HDD SIJ Jesenice 5:7 (2:3, 2:2, 1:2)
Tore: Lutz (7.), Borzecki (9.), Maier (22., 59.), Leonhardt (32./PP) bzw. Crnovic (7.), Sodja (8., 27., 49.), Sturm (18., 33., 41.)

Aljaz Predan

“Wir wollten nach dem Asiago-Spiel wieder gut starten, das ist uns auch gelungen. Die Slowenen spielten aber sehr abgezockt. In den ersten beiden Dritteln war es eigentlich recht ausgeglichen, aber am Schluss haben wir den Start verschlafen und sehr früh ein Tor bekommen. Am Ende wollten sie den Sieg mehr, haben die Zweikämpfe gewonnen und die Tore gemacht. Wir müssen uns jetzt defensiv stark verbessern. Das waren zu viele Tore in den letzten Spielen.“

Presseaussendung Red Bull Salzburg

Foto: Red Bull /GEPA Pictures /Jasmin Walter

ring-sports.at