Alps Hockey League
Copyright: Optic Rapid

Die Red Bull Hockey Juniors setzten ihre Heimserie fort. In mittlerweile 22 Heimspielen in Serie haben die Jungbullen immer gepunktet. Den Steel Wings Linz gelang gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel der erste Saisonsieg und der erst zweite Sieg im 63. AHL-Spiel. HDD SIJ Acroni Jesenice setzte sich gegen den EHC Lustenau durch. Es war der sechste Sieg in Folge für die Slowenen. Im Topspiel des Tages feierte der HC Pustertal Wölfe einen knappen 3:2-Heimsieg über S.G. Cortina Hafro. In den weiteren beiden Spielen setzte sich der SHC Fassa Falcons und Migross Supermercati Asiago Hockey durch.

Morgen, Sonntag, wird die Alps Hockey League mit der Partie Steel Wings Linz gegen den EHC Lustenau fortgesetzt. Das Spiel ist ab 17:30 Uhr live auf Valcome.tv zu sehen.

Red Bull Hockey Juniors setzten Heimserie fort
Zum bereits 22. Mal in Folge punkteten die Red Bull Hockey Juniors bei einem Heimspiel. Gegen die VEU Feldkirch setzten sich die Jungbullen mit 4:1 durch. Es war der siebente Heimsieg in Folge. In allen sieben Spielen erzielte RBJ mindestens drei Tore. Für Feldkirch war es die dritte Niederlage aus den letzten fünf Spielen. Im ersten Saisonduell, am Samstagabend, waren die Salzburger von Beginn weg die bessere Mannschaft, bis zum ersten Tor dauerte es jedoch bis zur 30. Spielminute, ehe Josef Eham im Powerplay traf. Nur vier Spielminuten später erhöhte Oskar Maier auf 2:0. Im letzten Drittel traf Danjo Leonhardt nach zwölf Minuten zum vorentscheidenden 3:0. Der 18-jährige Deutsche setzte auch den Schlusspunkt zum 4:1. Dylan Stanley traf zwischenzeitlich zum 1:3 für die VEU. Mit dem Sieg setzten sich die Jungbullen auch an die Tabellenspitze, mit einem Punkt Vorsprung auf HK SZ Olimpija Ljubljana, allerdings auch vier absolvierten Spielen mehr.

Steel Wings mit erstem Saisonsieg
Den Steel Wings Linz gelang gegen dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel der erste Saisonsieg. Es war erst der zweite Sieg der Steel Wings im 63. AHL-Spiel. Die Gäste aus Linz lagen nach dem ersten Drittel bereits mit 2:0 in Führung. Am Ende ging die Partie noch in die Verlängerung, nachdem Kitzbühel im letzten Drittel doppelt traf. In der Overtime gelang Lukas Pohl nach drei Minuten und 47 Sekunden der entscheidende Treffer zum 3:2-Auswärtssieg für SWL. Für Kitzbühel setzte es die zweite Niederlage in Folge.

Jesenice bleibt zuhause ungeschlagen
HDD SIJ Acroni Jesenice bleibt auch im vierten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Saisonübergreifend sind es sogar bereits sechs AHL-Spiele bei denen die Slowenen zuhause nicht verloren haben. Dieses Mal war es der EHC Lustenau, der als Verlierer die Heimreise antrat. Binnen 24 Stunden musste sich somit die zweite Vorarlberger-Mannschaft geschlagen geben. Am gestrigen Freitag war der EC Bregenzerwald bei Jesenice zu Gast und verlor knapp mit 2:1 nach Shootout. Im Spiel gegen den EHC war Blaz Tomazevic mit zwei Toren und drei Assists Mann des Spiels. Während Lustenau die erste Niederlage nach zwei Siegen am Stück kassierte, bleibt Jesenice das siebente Spiel in Folge ungeschlagen. Insgesamt kassierten die Slowenen erst eine Saisonniederlage, gleich zu Beginn gegen Rivale HK SZ Olimpija Ljubljana.

Pustertal gewinnt Topspiel gegen Cortina
Der HC Pustertal Wölfe setzte sich im Topspiel des Tages gegen den S.G. Cortina Hafro mit 3:2 durch. Noch am 14. November feierte Cortina einen knappen 3:2-Heimsieg nach Shootout über PUS. Das zweite Saisonduell war von Beginn weg ausgeglichen. Im ersten Drittel fielen noch keine Tore, Cortina hatte aber etwas mehr vom Spiel. Im Mittelabschnitt durfte das erste Mal an diesem Abend gejubelt werden. Leonhard Hasler brachte die Gastgeber in der 34. Spielminute mit 1:0 in Führung. Diese hielt bis zur 43. Spielminute, ehe Phil Pietroniro, mit seinem sechsten Saisontor, den Ausgleich erzielte. Danach wurde es turbulent. In der 50. Spielminute brachte zunächst Marco Sanna Cortina dank eines SH mit 2:1 in Führung. Nur 40 Sekunden später glich PUS im immer noch stattfindenden Powerplay aus. Wiederum nur zwölf Sekunden später traf Daniel Glira zur 3:2-Entscheidung für die Hausherren. Für Cortina war es die erste Niederlage nach vier Siegen am Stück.

Fassa mit erstem Sieg über Gröden im vierten Saisonduell
Der SHC Fassa Falcons setzte sich klar mit 5:2 beim HC Gherdeina valgardena.it durch. Im bereits vierten Saisonduell war es der erste Sieg für Fassa über Gröden. Zuvor gingen die beiden Duelle der Return-2-Play Phase, als auch das Spiel vor exakt einer Woche an das Team von Head Coach Erwin Kostner. Für Gröden war es die zweite Niederlage in Folge, Fassa holte sich wie im Return-2-Play-Duell gegen Asiago drei Punkte. Den besseren Start in das Spiel erwischten die Gastgeber. In der siebenten Spielminute ging GHE durch ein Powerplay-Tor von Diego Glück in Führung. In der Folge konnten allerdings die Gäste aus Fassa das Spielgeschehen weitestgehend bestimmen. Bis zur 40. Spielminute führte FAS bereits mit 4:1. Der Top Performer der vergangenen AHL-Woche, Joseph Mizzi (FAS), traf doppelt. Für den Kanadier waren es die Saisontore sieben und acht.

Vierte Niederlage in Folge für Sterzing
Die Wipptal Broncos Weihenstephan mussten sich bei Migross Supermercati Asiago Hockey mit 6:3 geschlagen geben. Es war die vierte Niederlage in Folge für die Broncos. Asiago gelang die Revanche zur 2:3-Auswärtsniederlage am 31. Oktober. In der neunten Spielminute gingen die Gäste noch in Führung. Trevor Gooch traf in doppelter Überzahl. Noch im ersten Drittel drehten die Gastgeber binnen eineinhalb Minuten die Partie und fünf Sekunden vor dem Ende des ersten Spielabschnitts erhöhte ASH sogar auf 3:1. Im zweiten Drittel versuchte Sterzing noch einmal alles und konnte binnen drei Minuten zwei Tore erzielen und somit die Partie ausgleichen. Doch wieder kurz vor Ende des Spielabschnitts gelang ASH die erneute Führung. Im letzten Drittel war die Gegenwehr von WSV gebrochen. Asiago traf noch zwei Mal und setzte sich am Ende deutlich und verdient durch.

Alps Hockey League:

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Steel Wings Linz 2:3 OT (0:2, 0:0, 2:0, 0:1)
Referees: HUBER A., LEHNER, Reisinger, Rinker.
Goals KEC: 1:2 Feix C. (42./SH1 Bolterle P.), 2:2 Johansson M. (54./PP1 Gartner R. – Putnik P.)
Goals SWL: 0:1 Fedor A. (14. Pohl L.), 0:2 Böhm P. (17. Kovanecz C. – Holzinger L.), 2:3 Pohl L. (64./OT Bretschneider N. – Gaffal P.)

HDD SIJ Acroni Jesenice – EHC Lustenau 6:3 (0:0, 4:2, 2:1)
Referees: BAJT, REZEK, Arlic, Snoj.
Goals JES: 1:0 Kocar T. (22. Rajsar P.), 2:2 Tomazevic B. (33. Urukalo Z. – Jezovsek Z.), 3:2 Dumic M. (34. Tomazevic B. – Jezovsek Z.), 4:2 Tomazevic B. (37./PP1 Tavzelj A.), 5:2 Sodja J. (41. Tomazevic B. – Jezovsek Z.), 6:3 Jezovsek Z. (60./EN Tomazevic B. – Sodja L.)
Goals EHC: 1:1 Rasmussen F. (27./PP1 Karkls R. – Bejmo O.), 1:2 Karkls R. (33./PP1 Bejmo O.), 5:3 Karkls R. (47. Laakkonen J.)

HC Gherdeina valgardena.it – SHC Fassa Falcons 2:5 (1:1, 0:2, 1:2)
Referees: GIACOMOZZI F., PINIE, Piras, Slaviero.
Goals GHE: 1:0 Glück D. (7./PP1 Wilkins M. – Brugnoli J.), 2:4 Messner L. (52. Glück D.)
Goals FAS: 1:1 Tedesco D. (11. Mizzi J.), 1:2 Hermansson M. (28. Tedesco D. – Schiavone D.), 1:3 Mizzi J. (39./PP1 Hermansson M. – Tedesco D.), 1:4 Castlunger M. (41. Iori D. – Hermansson M.), 2:5 Mizzi J. (59. Tedesco D. – iori D.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – Wipptal Broncos Weihenstephan 6:3 (3:1, 1:2, 2:0)
Referees: BENVEGNU, MOSCHEN, Fleischmann, Mantovani.
Goals ASH: 1:1 Magnabosco J. (18./PP2 Frei A. – Gellert A.), 2:1 Casetti L. (19. McParland S. – Tessari M.), 3:1 Mantenuto D. (20. Frei A. – Marchetti M.), 4:3 Miglioranzi E. (39. Marchetti M. – Mantenuto D.), 5:3 Magnabosco J. (52./PP1 Rosa M. – Frei A.), 6:3 Frei A. (60./EN Vankus M. – Gellert A.)
Goals WSV: 0:1 Gooch T. (9./PP2 Hannoun D. – Oberdorfer H.), 3:2 Gander M. (33. Oberdorfer H.), 3:3 Mantinger M. (36.)

Red Bull Hockey Juniors – VEU Feldkirch 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)
Referees: SCHAUER, WALLNER, Eisl, Wimmler.
Goals RBJ: 1:0 Eham J. (30./PP1 Leonhardt D. – Lutz J.), 2:0 Maier O. (34. Rebernig M.), 3:0 Leonhardt D. (53. Lutz J. – Borzecki J.), 4:1 Leonhardt D. (59. Zündel K. – Borzecki J.)
Goals VEU: 3:1 Stanley D. (53. Stukel J.)

HC Pustertal Wölfe – S.G. Cortina Hafro 3:2 (0:0, 1:0, 2:2)
Referees: LAZZERI, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo.
Goals PUS: 1:0 Schweitzer V. (34.), 2:2 Oberrauch M. (50./PP1 Carozza M.), 3:2 Glira D. (51. Hasler L. – Schweitzer V.)
Goals SGC: 1:1 Pietroniro P. (43.), 1:2 Sanna M. (50./SH1 Adami F.)

Presseaussendung Alps Hockey League