Bild: Leo Vymlatil

Die Wahl zum Eisner Auto Young Star der Saison 2020/21 ist eröffnet. Bis Sonntag, 28. März, kann für den Saisonsieger gevotet werden. Zur Wahl stehen die fünf Monatsgewinner. Nominiert sind jeweils ein Spieler vom EC Red Bull Salzburg und Hydro Fehérvár AV19 sowie ein Trio der spusu Vienna Capitals.

Insgesamt stehen fünf Spieler zur Wahl für die Auszeichnung Eisner Auto Young Star der Saison 2020/21. Aus den bisherigen Monatssiegern wählen nun erneut Fans, Nationalteamtrainer und Experten der TV-Partner PULS 24 und Sky Sport Austria – deren Stimmen zählen jeweils zu einem Drittel, bei Punktegleichstand entscheidet die bessere Platzierung aus dem Fanvoting – den Jahressieger.

Zur Auswahl stehen folgende fünf Nachwuchsspieler aus dem Jahrgang 1999 und jünger.

SEBASTIAN WRANESCHITZ (spusu Vienna Capitals) | Eisner Auto Young Star September/Oktober
Sebastian Wraneschitz von den spusu Vienna Capitals hat die erste Monatswahl – die ersten beiden Monate sind in einer Abstimmung zusammengefasst worden – für sich entschieden. Der 19-Jährige debütierte in der bet-at-home ICE Hockey League am 4. Oktober. Bereits in seinem zweiten Spiel – sieben Tage später in Innsbruck – imponierte er mit einer Save-Percentage von 96,8%. Anschließend verzeichnete er gegen die Dornbirn Bulldogs sein erstes Shutout. Mit Ende der Viertelfinal-Serie hält Wraneschitz, der es nach seinen starken Leistungen im U20-Nationalteam auch auf die „Players to watch“-Liste des Central Scouting Service für den kommenden NHL Entry-Draft geschafft hat, bei 12 Saisoneinsätzen.

PAUL HUBER (EC Red Bull Salzburg) | Eisner Auto Young Star November
Die Fans entschieden die November-Wahl zu Gunsten von Paul Huber vom EC Red Bull Salzburg. Der 20-Jährige hat seit dieser Saison einen Fixplatz im Line-Up des sechsfachen Champions und zeigte gleich nach dem Re-Start einige starke Leistungen: Gegen den EC-KAC netzte er beim Comeback den Ehrentreffer in der 1:4-Niederlage. Nach nun 33 Saisonspielen – im laufenden Playoff verbuchte er bereits vier Einsätze (1A) – hält der Forward bei sechs Scorerpunkten (4G|2A). Paul Huber belegte bei der Vorjahres-Wahl den dritten Platz.

AKOS MIHALY (Hydro Fehérvár AV19) | Eisner Auto Young Star Dezember
Auch Akos Mihaly von Hydro Fehérvár AV19 ist zum zweiten Mal in Folge für die Jahres-Wahl qualifiziert. Der Ungarn erhielt die Auszeichnung für seine Leistungen im Monat Dezember. Der 21-Jährige gehört mittlerweile zum Stammpersonal des diesjährigen ICE-Viertelfinalisten. Sämtliche 52 Saisonspiele absolvierte der ungarische Nationalspieler für Hydro Fehérvár AV19, bilanzierte am Ende mit 13 Scorerpunkten (5G|8A). Im von den Ungarn so dominanten Monat Dezember zeigte das Talent mit sechs Punkten aus 13 Spielen auf.

PATRICK ANTAL (spusu Vienna Capitals) | Eisner Auto Young Star Jänner
Patrick Antal, gebürtiger Wiener und Caps-Eigenbau-Stürmer, hat seit dieser Spielzeit einen fixen Platz im Kader des zweifachen Champions. Über mehrere Spieltage hinweg war der 20-Jährige, der sämtliche Silver Capitals-Nachwuchsmannschaften in der Organisation der spusu Vienna Capitals durchlief, Erstlinien-Center. Seinen Stammplatz hatte er zudem in einer der beiden Wiener Powerplay-Units. Im Jänner gelang dem Schüler der Vienna Capitals Hockey Academy beim 4:2-Heimsieg über Fehérvár sein ICE-Premierentor. Am 19. Februar musste er die Saison wegen einer Unterarmverletzung vorzeitig beenden (2G|4A).

LUKAS PIFF (spusu Vienna Capitals) | Eisner Auto Young Star Februar
Mit Lukas Piff stellen die spusu Vienna Capitals auch einen dritten Spieler bei der Wahl zum Eisner Auto Young Star der Saison. 42 der 48 Regular-Season-Spiele und alle vier Playoff-Partien bestritt der Absolvent der Vienna Capitals Hockey Academy. Der gebürtiger Wiener und Caps-Eigenbau-Verteidiger bilanzierte im Grunddurchgang mit elf Assists. Im Sommer 2019 hat der 20-Jährige seinen ersten Jungprofi-Vertrag unterschrieben, davor sämtliche Nachwuchsstufen der Caps durchschritten. Zudem wurde er auch im U18- bzw. U20-Nationalteam berücksichtigt.

>> HIER FINDEN SIE DAS VOTING <<

Ablauf der Wahl
Zunächst werden fünf Monatssieger ermittelt. Hierfür werden pro Monat vier Spieler nominiert, die sich der Wahl stellen. Aufgrund nur zweier Spieltage im September 2020 sind die ersten beiden Monate in einer Wahl zusammengefasst worden. Die fünf Monatssieger treten nun Ende März 2021 zur Jahreswahl um den Titel „Eisner Auto Young Star der Saison 2020/21“ an.

Die Wahl besteht aus drei Komponenten: neben dem Fan-Voting auf der Liga-Homepage, geben auch die Puls24- und Sky-Experten, sowie die Nationalteamtrainer der an der ICE teilnehmenden Länder ihre Stimmen ab. Sollten zwei oder mehrere Spieler gleichviele Stimmen erhalten, wird nach dem Ergebnis der Fan-Wahl gereiht.

Gewinner September/Oktober | Sebastian Wraneschitz (spusu Vienna Capitals)
Gewinner November | Paul Huber (EC Red Bull Salzburg)
Gewinner Dezember | Akos Mihaly (Hydro Fehérvár AV19)
Gewinner Jänner | Patrick Antal (spusu Vienna Capitals)
Gewinner Februar | Lukas Piff (spusu Vienna Capitals)

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at