Jakub Sedlacek ist in Villach angekommen und hat auch bereits mit der Mannschaft trainiert. Freddy Allard steht vor dem Abschied.

Vom neuen Torhüter der „Adler“ zeigte sich ​Pewal ​übrigens durchaus angetan: „Jakub hat heute erstmals mit uns trainiert, machte einen starken Eindruck. Er erinnert nicht nicht nur aufgrund seiner ähnlichen Körpergröße, sondern auch aufgrund seines Spielstils ganz stark an Jean-Philippe Lamoureux !“ Der Neo-Goalie der „Adler“ ist gestern abend in Villach angekommen und freut sich sehr auf die neue Herausforderung. „Ich bin vom Team hervorragend aufgenommen worden. Mir ist natürlich klar, dass die Saison für den VSV bisher nicht zufriedenstellend verlaufen ist, jetzt wollen wir aber in der Qualification-Round richtig durchstarten und noch die Play-offs erreichen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen”, so​ Jakub Sedlacek. ​Morgen, Freitag , wird jedoch noch Youngster ​Alexander Schmidt​ im Tor beginnen.

Übrigens: Für ​Freddy Allard​ werden es am Freitag und Sonntag die beiden letzten Spiele für den EC GRAND Immo VSV sein, er wurde von den Nashville Predators zurück nach Nordamerika beordert. Bei den Verletzten zeichnet sich bei den Blau-Weißen vorerst keine Entspannung ab: Es fehlen weiterhin ​Patrick Bjorkstrand, Christof Wappis,​​ ​Philipp Kreuzer, Daniel Wachter, Benjamin Lanzinger​, ​Jordan Caron ​sowie K​​ apitän Jamie Fraser​.

ring-sports.at
Presseaussendung EC VSV