Daum
Bild: VSV/Krammer

Der Villacher SV könnte bereits im Spiel gegen die Ungarn Unterstützung von Headcoach Rob Daum bekommen. Auch Geschäftsführer Andreas Napokoj hofft auf den neuen Headcoach.

„Wir haben zwar sicherlich sehr gute Einzelspieler in unsere Mannschaft, schaffen es aber nicht, diese Stärken als Einhieit aufs das Eis zu bringen. Deshalb setzen wir jetzt große Hoffnung in unseren neuen Headcoach, Rob Daum. Er ist ein erfahrener Trainer, der weiß, wie man mit solchen Situationen umgeht und die Cracks wieder in die Erfolgsspur bringt“, betont ​EC GRAND Immo VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj​. Wenn alles klappt, wird Daum bereits morgen, Donnerstag, aus Kanada kommend in Villach eintreffen und eventuell sogar schon am Abend gegen Fehervar hinter der Bande der „Adler“ stehen. „Wir wollen mit Rob Daum neu durchstarten, vielleicht ist es ja schon am Donnerstag soweit!“

ring-sports.at / VSV