Foto: CDM/Blende47

Die Vienna Capitals führten in Dornbirn bereits mit 0:2, die Bulldogs drehten das Spiel aber und zogen drei Minuten vor Schluss auf 4:2 davon. Die Truppe von Dave Cameron konnte allerdings noch ausgleichen, die Partie wurde im Penaltyschießen entschieden, da hatten die Wiener das bessere Ende für sich.

Dornbirn Bulldogs – spusu Vienna Capitals 4:5 n.P. (0:1,1:1,3:2-0:0-0:1))
Tore:
0:1 (14. Hartl), 0:2 (32. Richter), 1:2 (39. Salmela), 2:2 (41. Nilsson), 3:2 (42. Yogan), 4:2 (58.PP Jevpalovs), 4:3 (59. Hartl), 4:4 (60. Wukovits), Archibald (ent. Penalty)

ring-sports.at