Charles-David Beaudoin Bild: Jonathan Kozub

Die Black Wings 1992 haben sich heuer in der Abwehr einen interessanten Spieler gesichert. Es handelt sich dabei um den 26jährigen 2-Wege-Verteidiger Charles-David Beaudoin. Ring Sports hat den Linzer Neuzugang unter die Lupe genommen und sich mit ihm unterhalten.

Charles-David Beaudoin wurde am 10. Jänner 1994 in Drummondville, Quebec, geboren. Seinen richtigen Start in das Eishockeyleben hatte Beaudoin in der Saison 2010/11, als er in jungen Jahren bei den Drummondville Voltigeurs an der Seite der heutigen NHL-Stars Ondrej Palat und Sean Couturier auf dem Eis stand. 4 weitere Saisonen stand er dann für seinen Heimatverein in der QMJHL (Quebec Minor Junior Hockey League) auf dem Eis, 2 Saisonen trug er sogar das „C“ auf der Brust. Schon während seiner letzten Saison in der QMJHL hatte Beaudoin mehrere gute Profi-Angebote, doch eine schwere Verletzung war dann der Stolperstein, weshalb es nicht gleich mit der Karriere als Profi geklappt hat. Nach der auskurierten Verletzung waren diese Angebote dann vom Tisch und Beaudoin entschied sich, sein Studium im Finanzbereich erfolgreich abzuschließen und in der kanadischen Universitätsliga, USports, auf der Univ. of Québec-Trois-Rivières, Eishockey zu spielen. Nach nicht ganz 2 Saisonen stieg Beaudoin erstmals ins Profigeschäft ein. Die Tulsa Oilers aus der ECHL (East Coast Hockey League) wurden aufmerksam und nahmen ihn unter Vertrag. Nach nur 5 Spielen wurde Charles-David dann in die AHL (American Hockey League) verliehen. Dort absolvierte er dann 6 Spiele für die Binghampton Senators, in denen er 2 Assists beisteuern konnte.

Charles-David Beaudoin /Foto: Jonathan Kozub

Fixplatz in der AHL

In den Saisonen 2017/18 und 2018/19 war Beaudoin dann Fixstarter bei Manitoba Moose in der American Hockey League, der Farmliga der NHL. Die Rolle des hart agierenden Mannes war es gegen die Top-Reihen der Gegner am Eis zu stehen und ebenfalls wurde er ständig im Penalty-Killing eingesetzt. Schon seit jungen Jahren ist Charles-David Beaudoin ein Two-Way-Verteidiger, der sich auch gerne mal in die Offensive einschaltet, ohne aber die Defensivaufgaben zu vernachlässigen. Ebenfalls scheut der Neuzugang der Black Wings keinen Körperkontakt und kann auch gut mit Härte umgehen. In seiner zweiten Saison dort spielte er Seite an Seite mit anderen heutigen ICEHL- Spielern. Seine Teammates waren damals Felix Girard (HC Innsbruck) und Hunter Fejes (Graz99ers). Während der letzten Saison ging es dann nach nur 9 Spielen von den Moose wieder in die ECHL zu Jacksonville IceMen. Nach 20 Spielen im Nordosten von Florida ging es dann weiter nach Rapid City zu den Rush’s. Nun geht es erstmals für Beaudoin nach Europa, wo die Black Wings auf den Verteidiger aufmerksam wurden. Beaudoin hat über die ICEHL (ehemalige EBEL) einige gute Dinge gehört und freut sich sehr auf die Saison. „Ich erwarte, dass ich schnell die Unterschiede vom nordamerikanischen Hockey im Vergleich zum Eishockey in Europa, lerne. In jedem Team sind eine Menge guter Spieler und ich erwarte ein sehr hohes Level in der Liga.“ Aus dem neuen Kader der Black Wings hat der neue Mann noch niemanden gekannt, auch nicht die beiden Frankos. Aber wie bereits erwähnt, hat er schon mit einigen Spielern in der Liga zusammen gespielt und kennt auch ein paar aus seiner Heimat.

Ich versuche mein Bestes zu geben, dem Team zu helfen und versuche ein guter 2-Wege-Verteidiger zu sein. Ich glaube wir haben eine gute Balance aus Veteranen und jüngeren Spielern im team

Charles-David Beaudoin
Charles-David Beaudoin / Foto:Jonathan Kozub

Auszeichnungen

2013/14 QMJHL Humanitarian of the Year – diese Auszeichnung steht für das Engagement und die Humanität.
2014/15 QMJHL Champion mit Drummondville
2015/16 USports All-Rookie Team

Weitere Spieler unter der Lupe:

Ben Bowns

Brian Connelly

ring-sports.at