Erst kommenden Dienstag wird es die definitiven Entscheidungen geben, zwei Punkte stehen dabei auf der Tagesordnung. Der Transferstopp und der Ligastart.

„Ring Sports“ hat bereits berichtet, dass der Transferstopp vermutlich verlängert wird, nun wird dieser Plan aber immer konkreter. Das bestätigte nun auch HC Bozen Boss Knoll. „Die 11 Vereinsverantwortlichen haben sich darauf verständigt, solange keine Transferaktivitäten – ausgenommen sind Trainer – zu unternehmen, solange nicht alle Details hinsichtlich des Saisonstarts geklärt sind. Es macht keinen Sinn, Spieler unter Vertrag zu nehmen, wenn man nicht weiß, ob und in welcher Form im kommenden Winter gespielt wird. Noch sind einige Dinge offen. Deshalb ist es durchaus möglich, dass der Transferstopp noch um einige Tage verlängert wird“, so Knoll gegenüber den „Dolomiten“.

Saisonstart schon früher?
Zuletzt war man sich grundsätzlich einig, Anfang Oktober in die neue Saison zu starten. Nun könne es allerdings bereits Ende September soweit sein, wie Knoll verrät. „Es ist fast unmöglich, dass wir wie geplant am 18.September in die Saison starten können. Ich gehe davon aus, dass der Startschuss Ende September oder Anfang Oktober fällt.“ Geplant ist übrigens der selbe Modus wie in der abgelaufenen Saison, egal ob 11 oder 12 Mannschaften teilnehmen. Nach dem Grunddurchgang (eine doppelte Hin- und Rückrunde) kommt es zur Zwischenrunde mit Pick Round und Qualifikation Round und anschließend zum Playoff.

ring-sports.at