Bild: VSV/Krammer

Die „Adler“ legen einen wichtigen Grundstein für die Zukunft: Das Villacher Eigengewächs und Top-Talent ​Benjamin Lanzinger​ hat heute einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

​ VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj​: „Ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Zukunft sind die heimischen Kräfte. Wir freuen uns sehr, dass Benjamin gleich für drei weitere Jahre das Dress der ,Adler ́ tragen wird!“

Der 21-jährige Villacher und Sohn von VSV-Legende Günther Lanzinger hat in der laufenden Saison einen enormen Entwicklungsschritt gesetzt. Die Nummer 42 im „Adlerhorst“ blühte vor allem unter ​Headcoach Rob Daum​ so richtig auf, istzuletzt sogar in der Top-Formation der „Adler“ gemeinsam mit ​Chris Collins​ und Jerry Pollastrone​ aufgelaufen.

„Ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Zukunft des EC VSV sind die heimischen Kräfte. Es gilt, einen österreichischen Kern aufzubauen, um mittel- und langfristig erfolgreich zu sein. Benjis Entwicklung ist klar erkennbar, er hat eine professionelle Einstellung, arbeitet sehr hart. Er soll sich in Zukunft als Führungsspieler im Teametablieren, wir werden ihn dafür alle Voraussetzungen sowie ein professionelles Umfeld bieten“, freut sich EC GRAND Immo ​VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj über die Vertragsverlängerung.

Benjamin Lanzinger​ stammt aus der VSV-Talenteschmiede und ist heuer fix in denProfikader der „Adler“ aufgerückt. Der Flügelstürmer gehörte zudem auch Österreichs U20-Auswahl an, die im Jahre 2019 sensationell den Aufstieg in die Top-Division schaffte. Vor allem unter ​Coach Rob Daum ​steigerte er sich in derheurigen Saison von Spiel zu Spiel. Der Lohn: Benji stürmte bis zu seiner im Spielgegen Linz vergangenen Freitag erlittenen Oberkörper-Verletzung sogar in Top-Linie der „Adler“. Insgesamt kam der Rechtsschütze in der laufenden Saison auf sechs Scorerpunkte, davon zwei Tore.

Benjamin Lanzinger:​ „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und das große Vertrauen, das mir von meinem Heimatverein entgegengebracht wird. In den kommenden Wochen gilt es für mich, meine Verletzung auszukurieren, damit ich inder entscheidenden Phase der Meisterschaft wieder dabei sein und dem Teamhelfen kann!“

ring-sports.at
Presseaussendung VSV

Top-Linie der „Adler“. Insgesamt kam der Rechtsschütze in der laufenden Saisonauf sechs Scorerpunkte, davon zwei Tore.Benjamin Lanzinger:​ „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und dasgroße Vertrauen, das mir von meinem Heimatverein entgegengebracht wird. In denkommenden Wochen gilt es für mich, meine Verletzung auszukurieren, damit ich inder entscheidenden Phase der Meisterschaft wieder dabei sein und dem Teamhelfen kann!“