EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen Moser Medical Graz99ers. Torjubel Michael dennis Rasmussen, Joel Broda, Samuel Hunter Fejes, Erik Kirchschlaeger, Oliver Setzinger (Graz). Klagenfurt, am 4.10.2020. Foto: Kuess www.qspictures.net

Die Saison für die Moser Medical Graz99ers ist frühzeitig beendet und dafür gibt es verschiedenste Gründe. Die Verantwortlichen der 99ers haben mit den Planungen für die kommende Saison begonnen und wollen dabei wieder ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen. Erste Personalentscheidungen sind gefallen – unter anderem muss Oliver Setzinger die Steirer verlassen.

Die 99ers verzeichneten einen ausgezeichneten Saisonstart, so konnte man über mehrere Runden die Tabelle sogar anführen. Anschließend gab es mehrere Gründe, warum es steil bergab ging:

1. Verletzung Daniel Oberkofler

Daniel Oberkofler hat sich noch vor dem Saisonbeginn verletzt. Der Angreifer konnte nur unter Schmerzen nach einem monatelangen Ausfall spielen. Der Kapitän musste sich im Februar 21 einer weiteren Operation unterziehen und die Saison war gelaufen. Einen österreichischen Spieler wie Daniel Oberkofler zu ersetzen, ist kaum möglich.

2. Verletzung Parker MacKay

Der Ausfall von Parker MacKay hat ein großes Loch hinterlassen. Der Stürmer musste nach einem Check in Ungarn sogar seine Karriere frühzeitig beenden. Doug Mason war damals gezwungen, die Linien zu verändern, die Toplinie um Cameranesi, MacKay und Porsberger war zerrissen. 

3. Falsche Entscheidungen

Auch die Moser Medical Graz99ers haben falsche Entscheidungen getroffen. So war der Plan, mit nur einem Legionär in der Verteidigung zu starten, nicht zielführend. Man hat daraus aber seine Lehren gezogen.

Neben diesen Punkten fehlte es leider, über die komplette Saison hinweg, an Konstanz im Spiel der Graz99ers. Wir haben in Summe um 46 Minuten und 33 Sekunden mehr in Unterzahl gespielt, als unsere Gegner. Dabei erhielten wir 42 Gegentore, im Gegenzug konnten 9 Shorthander, aber nur 22 Tore im PP erzielt werden. In der Überzahlstatistik beendeten wir die Saison auf dem letzten Platz, im Penaltykilling sind wir aktuell Vorletzer (77,3%), knapp vor Bozen (76,8%).

Erste Personalentscheidungen wurden getroffen
Die Verantwortlichen der Moser Medical Graz haben bereits erste Entscheidungen getroffen. Ben Bowns, Joel Broda, Johan Porsberger und Travis Oleksuk müssen die Graz99ers verlassen. Außerdem nicht verlängert wird der Vertrag mit Oliver Setzinger. Die Nummer 91 prägte in den letzten 5 Jahren das Eishockey in Graz, war auch mehrere Jahre Kapitän der Mannschaft. Insgesamt brachte es Oliver Setzinger auf 260 Spiele im Dress der 99ers und  kam dabei auf 57 Tore und 148 Assists. Die Moser Medical Graz99ers möchten sich an dieser Stelle bei Oliver Setzinger für seinen Einsatz recht herzlich bedanken.

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers