Bild: 99ers/Krainbucher

Torhüter Olivier Rodrigue wird die Moser Medical Graz99ers mit sofortiger Wirkung verlassen. Ben Bowns steht bereits in Linz vor seinem Comeback.

Eigentlich hatte Olivier Rodrigue bei den 99ers einen Vertrag bis Saisonende, doch die Umstände haben sich geändert. Da sich bei den Edmonton Oilers gleich drei Torhüter schwer verletzt haben, wird nun Rodrigue sogar in den NHL-Kader hochgezogen.  Die Oilers haben 99ers General Manager Bernd Vollmann gestern nach dem Spiel um die Freigabe von Rodrigue angefragt. Die 99ers wollen dem jungen Torhüter natürlich keine Steine in den Weg legen und haben den Torhüter freigegeben. 

Wie schnell alles über die Bühne ging, zeigte übrigens eines: Rodrigue musste heute bereits um 06:00 Uhr Früh ins Flugzeug Richtung Edmonton steigen, wurde um 02:30 Uhr in Graz abgeholt und Richtung Flughafen gebracht. „Es ist alles ziemlich schnell gegangen. Wir wünschen Olivier nur das Beste und das er seine Chance nutzen kann“, so General Manager Bernd Vollmann.

ring-sports.at