Bild: fodo.media/Dostal

In der bet-at-home ICE Hockey League ist das Halbfinale zwar noch am Laufen, doch im Hintergrund arbeiten die Teams bereits am Team für die kommende Saison. Und vor allem auf dem Österreich-Sektor könnte sich einiges tun.

Die Black Wings haben die Angel nach Raphael Wolf ausgeworfen (hier zum Nachlesen), aber auch andere österreichische Cracks sind bei den Oberösterreichern auf der Liste. Die Bullen aus Salzburg sind ebenfalls fleißig am werben, zeigen Interesse an starken Österreichern. Die „Kleine Zeitung“ berichtete gestern zum Beispiel über ein Ziel der Mozartstädter. So hat man Manuel Ganahl vom EC KAC ein unmoralisches Angebot vorgelegt. Der Kapitän der Rotjacken sollte aber in Klagenfurt bleiben, zumindest sind die Verhandlungen bereits weit. Doch auch der VSV sieht sich am Markt nach starken Österreichern um, fischt hier ebenfalls im heimischen Gewässer. Cracks aus Dornbirn stehen ebenfalls auf der Liste einiger Klubs. Laut der „Krone“ konnten sich die Vereine auf keinen weiteren Transferstopp einigen, dementsprechend ist der Weg frei für Verhandlungen.

Doch nicht nur die österreichischen Cracks sind im Visier der Vereine, auch diverse Legionäre werden am Markt angeboten. So laufen bei einigen Cracks heuer die Verträge aus, wie zum Beispiel von Topscorer Ty Loney (Wien).

ring-sports.at