Interessante Neuigkeiten gibt es heute aus Bratislava. Ivo Durkovic, Besitzer der Bratislava Capitals, ist stark daran interessiert, auch Slovan Bratislava zu kaufen.

Durkovic hat heuer mit dem Einstieg in die bet-at-home Eishockeyliga einen großen Schritt mit den Bratislava Capitals gewagt, folgt nun bereits der Nächste? Der Gründer und Chef von „iClinic“ bestätigte nun offiziell, dass er ein Angebot zum Kauf von Slovan Bratislava abgegeben hat. „Ja, ich kann bestätigen, dass wir einer der Bieter für den Kauf der Marke Slovan Bratislava waren. Nach der Corona-Krise änderte sich die Situation jedoch rasch. Jetzt warten wir und wir werden sehen, was passiert. Aber wenn die Umstände günstig sind, werden wir dem Kauf des gesamten Clubs nicht widerstehen können. Ich weiß jedoch, dass wir nicht die einzigen Bieter waren, derjenige, der das beste Angebot macht, wird gewinnen“, so Durkovic gegenüber „dennikn.sk“.

Wie hoch der Preis ist, wollte Durkovic nicht unbedingt verraten, er hat aber kein Interesse an einer Rückkehr in die KHL. Er wird sich weiterhin in Richtung Westen orientieren und vermutlich zunächst in der Slowakei weiterspielen. „Ich bin Europäer, ich habe eine pro-europäische Denkweise und ich ziehe es vor, eher nach Westen als nach Osten zu ziehen.“ Slovan hatte für die KHL scheinbar ein Budget von 10 Millionen Euro und dennoch konnte man nicht mithalten.

Durkovic würde gerne mit beiden Klubs im Ondrej Nepel Ice Stadium spielen. Slovan zahlte hier eine Miete von ca. 800.000 Euro, die Bratislava Capitals ca. 5000 Euro pro Spiel. Zumindest den zweiten Wert bestätigte Durkovic, der außerdem hofft, dass die Gemeinde ihm entgegen kommt. „Es kann vorkommen, dass nur tausend Zuschauer zum Eishockey gehen können, dann muss man Kompromisse eingehen.“

Sollte der 47-Jährige Slovan kaufen, dann wird er sein Sponsoring bei Banská Bystrica einstellen.  Juraj Koval ist der Eigentümer des Klubs und eigentlich auch der sportliche Leiter von den Bratislava Capitals. Das hat sich nun aber mit dem Gang in die österreichische Liga geändert. Er ist laut Duskovic ab sofort nicht mehr der sportliche Leiter.

ring-sports.at

Bild: Palickap / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) / Wikimedia