Manager Gregor Baumgartner (Black Wings Linz) Black Wings Linz, Eishockey, Bild: BWL Eisenbauer

Auch Black Wings General Manager Gregor Baumgartner nahm gestern bei SKY Sport Austria noch einmal Stellung zum Rückzug des EHV Linz. Außerdem haben die Oberösterreicher nun auch das Ziel, die Fans wieder zu überzeugen.

„Grundsätzlich war das Ganze ja nicht sehr vorteilhaft für den Eishockeysport – nicht nur in Oberösterreich, sondern in ganz Österreich. Ich bin jetzt froh darüber, dass wir vielleicht in Zukunft wieder in ruhigere Gewässer fahren dürfen und den Verein Steinbach Black Wings wieder so aufzubauen in kleinen Schritten, wie es früher mal hier war“, so Baumgartner.

Nun möchte man auf der einen Seite die Fans wieder zurückholen, aber auch die Sponsoren:„Es wird natürlich ein Ansporn sein, dass wir uns über den Sommer bemühen, unsere Fans wieder zu überzeugen, dass wir gutes Eishockey bieten werden. Ich werde von meiner Seite sportlich natürlich alles tun, damit wir eine gute Mannschaft zusammenstellen, damit wir nächste Saison auch wieder weiter vorne mitspielen können. Das muss der Ansporn sein und das ist auch unser Ziel. Es wird natürlich viel Arbeit erfordern, auch Sponsoren zurückzugewinnen, und das ist alles, was wir tun können. Es wird eher in kleinen Schritten vorangehen und ich glaube, es wird wieder Geduld gefragt sein, dass wir wieder zum alten Eishockey in Linz zurückkehren.“

ring-sports.at