Hunter Fejes wechselt nach Graz. Bild: fodo.media/Dostal

Die Black Wings müssen nun auch ihren Ex-Spielern Matt Finn und Hunter Fejes nachzahlen. Das besagt ein Anerkenntnisurteil.

Wie die „OÖN“ berichten, müssen die Black Wings ihren Ex-Spielern Matt Finn und Hunter Fejes insgesamt 11.246,78 Euro zuzüglich 8,58 % Zinsen sowie Gerichts- und Anwaltskosten bezahlen. Finn erhält 4074,57 Euro und Fejes 7172,19 Euro. Die Black Wings sind auch bereit, diese Summe zu bezahlen. Beide Spieler hatten eigentlich etwas mehr Geld gefordert, allerdings gibt es laut den Black Wings Differenzen (Verwaltungsstrafen) die abgezogen werden. Offen sind noch die Forderungen von Marek Kalus und Rick Schofield. Einen ausführlichen Bericht inkl. Stimmen über dieses Urteil finden Sie bei den Kollegen der „OÖN„.

ring-sports.at