SALZBURG,AUSTRIA,26.DEC.14 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs HDD Olimpija Ljubljana. Image shows Daniel Welser (EC RBS) and Andy Chiodo (Laibach). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge.

Morgen findet bekanntlich die Generalversammlung der bet-at-home ICE Hockey League statt und diese wird mit Spannung erwartet. Laibach soll dabei die besten Chancen auf Aufnahme haben, die VEU Feldkirch nur Außenseiterchancen.

Wie die „Neue Vorarlberger Tageszeitung“ berichtet, hat es die VEU Feldkirch geschafft, ein entsprechendes Budget aufzustellen. Bis morgen benötigt es aber auch noch der verbindlichen Zusage der Stadt. Diese müsste entsprechend in die Eishalle investieren, was man bei der Stadt allerdings auch nicht ausschließt.

Die Vereine werden morgen zuerst klären, wie viele Klubs aufgenommen werden, anschließend wird über die Neuaufnahmen entschieden. 10 Klubs sind stimmberechtigt, laut der „Neuen“ hat Bratislava noch keine Stimme. Die VEU könnte an der 2/3 Mehrheit scheitern, diese ist laut der Zeitung nur in Sicht, sollten sich einige Klubs der Stimme enthalten. Bei 14 Klubs würde die Zwischenrunde übrigens wegfallen.

Gute Chancen auf Aufnahme hat Laibach. Die Slowenen haben ein auf fünf Jahre abgesichertes Budget präsentiert, wo vor allem die staatliche Eisenbahn das Budget stellt. Haftungsgarantien gibt es auch von der Stadt Laibach.

ring-sports.at