Wie Ring Sports zuletzt berichtete (hier zum Nachlesen), gibt es derzeit unverbindliche Gespräche zwischen der Liga und Laibach. Die Slowenen zeigen großes Interesse an einer Rückkehr in die Liga, doch dieser Plan könnte an den Klubs selbst scheitern.

Derzeit ist wenig über die Strukturen im Hintergrund der Drachen bekannt. Deswegen gibt es intern sehr viele Zweifel. Das bestätigte 99ers General Manager Bernd Vollmann. In der „Krone“ wird der 99ers-Boss nun noch konkreter, denn ein Wiedereinstieg könnte an der nötigen zwei Drittel Mehrheit der Vereine scheitern. „Das müssen wir genau prüfen, ob sich nur der Vereinsname oder auch die dahinterstehenden Personen geändert haben“, so Vollmann. Dabei hat man vor allem finanzielle Bedenken. Über den Einstieg von Bratislava freuen sich die Graz99ers aber, auch aufgrund der Nähe. Außerdem gibt es in der Liga selbst weiterhin die Hoffnung, mit Zusehern zu spielen. Derzeit wartet alles auf die Reaktion des Bundesministeriums.

ring-sports.at