Haudum - EC KAC

Wien, 29. Jänner 2021 – EC Red Bull Salzburg verliert 1:3 gegen EC-KAC. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 1:3

Thomas Raffl (EC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Das war einfach zu wenig. Wir sind keine Mannschaft, die für die beste Defensive bekannt ist. Wir müssen vorne einfach mehr Tore schießen und nicht in den letzten fünf Minuten alles auf ‚Hau-drauf’ probieren. Wir haben das Spiel heute kontrolliert, aber Klagenfurt hat ausgenutzt, was wir ihnen gegeben haben. Man kann sich nach so einem Spiel ausreden, auf was man will. Wir müssen anfangen, unsere Leistung aufs Eis umzusetzen und die Fehler bei uns selbst suchen und es nächstes Mal besser machen.“

…über seine beeindruckenden Statistikwerte (vor dem Spiel): „Natürlich ist es schön die Statistiken zu hören, aber Statistiken bringen einen nicht sehr weit. Wir müssen auf die ganze Mannschaft schauen und ich hoffe, dass ich die Statistik aufbessern kann und heute der Mannschaft helfen kann zu gewinnen.“ 

…über die Siegermentalität im Team (vor dem Spiel): „Wir wissen in der Mannschaft genau, was es dazu braucht: Jeden Abend 100 Prozent geben und unser Können aufs Eis bringen. Natürlich sind wir alle nur Menschen und wenn im Kopf Sachen herumgeistern, die an diesem Abend nicht gebraucht werden, wird es für jede Mannschaft schwierig.“

Lukas Haudum (EC-KAC):
…über das Spiel und sein Tor: „Das Tor war sehr schön serviert, aber Tor ist Tor. Es ist gut, dass wieder einmal so einer hineingeht. Das erste Drittel können wir abhaken, das war ein Schwimmkurs für uns. Salzburg spielt ein ähnliches Spiel wie wir. Es war Mann gegen Mann über das ganze Eis und wir sind froh, dass wir gewonnen haben.“

…über die momentane Form von EC-KAC: „Wir sind in einem guten Flow drinnen. In den letzten drei Spielen waren wir nicht auf dem Level, auf dem wir fähig sind zu spielen. Charaktermäßig sind wir eine super Truppe. Jeder kämpft für den anderen und es gibt keinen, der eine Ausnahmeregel hat. Mit der Truppe können wir sehr weit kommen, davon bin ich überzeugt.“

Manuel Geier (EC-KAC) in der zweiten Drittelpause:
…über sein Tor zum 2:1: „Im Training haben wird das schon oft besprochen, jetzt freut es mich, dass so ein Tor endlich einmal geklappt hat.“

Gary Venner (Sky Experte):
…über das Spiel: „Von den Zahlen her schaut es ausgeglichen aus. Klagenfurt hatte mehr Glück oder besseres Können von den Special-Teams und das hat den Unterschied heute ausgemacht.“

…über die momentane Verfassung von EC-KAC: „Das Selbstbewusstsein ist sehr hoch und das überträgt sich dann auch im Powerplay.“

…über Sebastian Dahm: „Wir können lange über Dahm reden – eine Sensationsleistung! Seine Save-Percentage ist einmalig und top in ganz Europa.“

…über die momentane Tabellensituation von EC Red Bull Salzburg: „Mathematisch ist noch alles möglich. Ich glaube, die meisten glauben an eine Teilnahme der ersten fünf, von Salzburg sowieso.“

…über Thomas Raffl: „Er hat mit 16 als Profi begonnen und geht jetzt Richtung 600 Punkte in 750 Spielen – brutal, was er geleistet hat. Diese 18 Profisaisonen so stark und als Leader für die Jungen so bescheiden zu bleiben – da kann ich nur sagen: ‚Hut ab!’“

ring-sports.at
Presseaussendung SKY Sport Austria