Bild: fodo.media/Dostal

Der EC KAC setzte sich im ersten Duell im Playoff-Viertelfinale gegen den VSV klar mit 5:1 durch. Die Adler scheiterten vor allem an ihrer eigenen Disziplin.

Lukas Haudum nahm es gegenüber der „Kronen Zeitung“ sehr gelassen, dass der VSV so undiszipliniert agierte. „VSV war am Ende schon fast peinlich, so undiszipliniert. Aber sie können ruhig so weiterspielen, wir nehmen die Powerplays gerne an.“

VSV-Stürmer Ulmer ärgerte sich über die vielen Strafen:“Wir haben auf das 2:2 gedrückt und uns dann mit vielen dummen Fouls alles selber kaputt gemacht.“

ring-sports.at