Foto: Leo Vymlatil

Fehervar konnte in diesem Spiel gleich fünfmal bei den Special-Teams zuschlagen, Janos Hari erzielte drei Powerplay-Treffer. Den Grundstein zum Sieg legte man mit vier Treffern im Mitteldrittel.

spusu Vienna Capitals – Hydro Fehervar AV 19 1:6 (0:1,0:4,1:1)
Tore:
0:1 (13.PP Hari), 0:2 (25.PP Petan), 0:3 (27.SH Erdely), 0:4 (32.PP Hari), 0:5 (36.PP Hari), 1:5 (48. Bauer), 1:6 (59. Szabo)

ring-sports.at