©CDM/Blende47

Vor ungewohnter Kulisse absolvierten die Dornbirn Bulldogs das erste Heimspiel der Saisonvorbereitung gegen den HC Thurgau. Die Fans, die nur über Social-Media am Geschehen teilhaben konnten, sahen ein torreiches 3:6 mit dem besseren Ende für die Gäste.

Neuzugang Thomas Höneckl startete erstmals als Torhüter in ein Spiel mit den Dornbirn Bulldogs. Im ersten Drittel wurde der gebürtige Schwarzacher (im Pongau) einige Male geprüft und parierte stets souverän. Die Bulldogs versäumten es auf der anderen Seite in der Offensive durchschlagkräftig zu sein, vier Zwei-Minute-Strafen der Thurgauer führten zu keinem DEC-Treffer. Ins Mittelabschnitt starteten die Vorarlberger dann aber einem fünf gegen drei Powerplay und zwangen die Schweizer noch zu weiteren Strafen. Die Eidgenossen waren dank der lange andauernden Überzahlsituation schwindlig gespielt, doch Nikita Jevpalovs scheiterte an der Stange.

Die fehlende Effizienz rächte sich dann zur Spielmitte. Janik Loosli (29.) kam nach einem Fehler im Aufbauspiel an den Puck und schoss im Slot den HCT zur Führung. 

Noch vor der zweiten Pause konnte Anton Straka (39.), nach sehenswertem Zuspiel von Egger und Woger, den Spielstand egalisieren.

Schlag auf Schlag

Auch im dritten Drittel konnte Coach Stefan Mair seinen Thurgauern die Disziplin nicht verinnerlichen. Nikita Jevpalovs (44.) netzte bei angezeigter Strafe vom linken Bullykreis aus zur 2:1-Führung ein. Wenig später setzte Sam Antonitsch (45.) einen drauf, doch die Freude währte nur kurz. Thurgau startete ein Offensivfeuerwerk und traf nach Belieben. Jason Fritsche (45.) erzielte den 3:2 Anschluss, Jan Mosimann (46.) zimmerte den Puck aus kurzer Distanz unter die Latte. Der Ausgleich war für den HCT noch nicht genug, weiter ging es mit Toren im Minutentakt. Sebastiano Soracreppa (48.) per Blueliner und David Baumann aus nächster Nähe erhöhten auf 3:5. In weiterer Folge beruhigte sich die Partie dann etwas, Rundqivst (59.) erzielte noch den 3:6 Endstand.

Preseason, 2. Spiel, Dienstag 15.09.2020
Dornbirn Bulldogs – HC Thurgau 3:6 (0:0, 1:1, 2:5)
Dornbirner Messestadion, 0.000 Zuschauer
SR: BERNEKER, SCHAUER, Sparer, Tschrepitsch.

Tore:

0:1 Loosli (29.)

1:1 Straka (39.)

2:1 Jevpalovs (44.) 

3:1 Antonitsch (45.)

3:2 Fritsche (45.)

3:3 Mosimann (46.)

3:4 Soracreppa (48.)

3:5 Baumann (50.)

3:6 Rundqvist (59.)

Strafen:

DEC: 4 min.

HCT: 16 min. 

Line-Up: 

DEC: Höneckl (Östlund) – Schnetzer, Magnan; Nilsson, Posch; Kutzer, Egger; Schlögl – Rapuzzi, Häußle, Macierzynski; Jevpalovs, Leclerc, Romig; Woger, Straka, Antonitsch; Fröwis, Pöschmann, Schwinger.

HCT: Aeberhard (Messerli) – Scheidegger, Wildhaber; Soracreppa, Schmuckli; Moor, Fechtig; Schnyder, Parati – Loosli, Hollenstein, Murphy; Mosimann, Rundqvist, Rehak; Spannring, Hobi, Baumann; Fritsche, Brändli, Lanz; Moser.

ring-sports.at
Presseaussendung DEC /CDM