Bild: fodo.media/Dostal

Will Pelletier, der heute mit Andrew Kozek und Andreas Kristler in der zweiten Linie bei den Black Wings aufgestellt ist, klopft zu Beginn der Partie in Minute zwei gleich einmal bei Maccollum, dem Innsbrucker Torhüter an. Mit einem guten Antritt setzt er sich vom Verteidiger ab, zieht nach innen und verfehlt mit der Backhand nur um Zentimeter das Tor. Die Black Wings drücken von Minute eins aufs Gaspedal. Immer wieder kommt es zu sauber ausgefahrenen Checks. Beide Mannschaften schenken sich auch bei diesem Vorbereitungsspiel nichts. Ein eher harmlos wirkender Angriff führt dann zum 1:0. Die Innsbrucker versuchen die Scheibe aus dem Verteidigungsdrittel zu befördern und alle fünf Mann der Haie konzentrieren sich auf das Umschaltspiel. Die Scheibe wird von Alexander Lahoda auf der blauen Linie aber gut gestoppt und sofort aufs Tor gebracht. Dort wartet Stefan Gaffal, der vor dem Tor alleine gelassen wurde und die Scheibe unhaltbar zum 1:0 abfälscht.

Innsbrucker Druckphase

Die Mannen vom Headcoach der Haie Mitch O‘Keefe setzen ihr körperbetontes Spiel weiter fort. Saucerman Colton bekommt die Scheibe auf der blauen Linie und bringt sie mit einem Schlagschuss in Minute 25 aufs Tor von David Kickert. Der Schlussmann der Black Wings kann die Scheibe nur mit dem Schoner zur linken Seite abwehren, wo Daniel Ciampini perfekt steht und zum Ausgleich trifft. Keine Chance für David Kickert.

Die Haie werden immer gefährlicher, das zweite Drittel gehört eindeutig den Mannen aus Tirol. Nach einer guten Druckphase der Haie können sich die Black Wings wieder etwas befreien und sich immer öfter im Angriffsdrittel festsetzen. Ein Verteidiger der Black Wings verliert die Scheibe auf der blauen Linie und Daniel Ciampini setzt zum Konter an. Von links anstürmend, zieht Ciampini mit einem guten Haken nach rechts und erzielt das 1:2 für die Innsbrucker. Kurz vor Ende des 2. Drittels nimmt Brian Lebler eine zwei Minuten Strafe wegen Stockschlagens und die Wings gehen ein weiteres Mal in Rückstand. Aus spitzem Winkel zieht Gerlach Maxwell aufs Tor und Dario Winkler fälscht ab zum 1:3.

Black Wings kommen zurück

Die Innsbrucker nehmen eine zwei Minuten Strafe, in der die Black Wings gut Druck aufbauen können. Richtig gefährlich konnte aber nur Gaffal die Scheibe aufs Tor bringen. Er trifft die Scheibe in der guten Szene aber nicht richtig und schlenzt sie ganz knapp am Tor vorbei. Das Spiel wird immer zerfahrener und beide Mannschaften können sich nicht wirklich im Angriffsdrittel festsetzen. Andreas Kristler kann in einer unübersichtlichen Situation vor dem Tiroler Tor die Scheibe glücklich einnetzen. Zum Schluss werfen die Black Wings alles nach vorne und nehmen 1:35 vor Schluss Kickert vom Eis. Sie bringen einen sechsten Stürmer aufs Spielfeld um eine numerische Überzahl zu haben. Das bringt aber nichts Zählbares mehr ein und die Oberösterreicher verlieren das erste Testspiel an diesem Wochenende mit 2:3. 

Ergebnis

Black Wings 1992 – HC TWK Innsbruck –„die Haie“

Tore Black Wings: Gaffal, Kristler

Tore Innsbruck: Ciampini, Ciampini, Winkler

Presseaussendung Black Wings 1992

ring-sports.at