Bild: 99ers/Krainbucher

Am Freitag startet die ICE Hockey League in die neue Saison. Wie Ring Sports bereits berichtet hat, wird im Hintergrund an einer Livestream-Plattform der Liga gearbeitet. Zwei Klubs werden bereits am Wochenende ihre Spiele zusätzlich übertragen.

SKY und die Liga haben sich darauf geeinigt, dass die Klubs die Livestream-Rechte wieder zurückbekommen. Dementsprechend wurden Rahmenbedingungen zwischen Liga, Klubs und Sky definiert. Es soll eine Komplettlösung kommen, allerdings wird diese Lösung noch ein wenig dauern, bis sie fertig ist. Die Graz99ers und der VSV haben parallel bereits an einer Variante gearbeitet. Die Steirer haben hier die ersten Schritte gesetzt und sich mit einer Plattform zusammengeschlossen. Der VSV ist nun nachgezogen, wird über den selben Anbieter Spiele zeigen. Bei den 99ers gibt es allerdings aktuell noch einen Haken. So werden die Grazer ihre Spiele für Österreich nicht zur Verfügung stellen, auch weil man auf die Gesamtlösung warten möchte und 1500 Besucher und Besucherinnen in die Halle dürfen. Die restlichen Länder sind freigeschalten, allen voran Großbritannien. Neuzugang Ben Bowns ist in seinem Heimatland derart beliebt, dass die Fans den Goalie unbedingt weiterhin verfolgen möchten. Bei den Testspielen der Grazer waren teilweise über 1500 Zuseher mit dabei (Stream war kostenlos). Auf einen Preis hat man sich auch bereits geeinigt, so wird ein Spiel 8,50 Euro kosten. Dementsprechend wird aber auch gestreamt. 2 geführte Kameras, mindestens zwei statische Kameras, Slomotion, Scoreboard und Kommentator werden die Streams beinhalten.

Spätestens wenn es zu einer Ligalösung kommt, wird man auch die restlichen Teams mitverfolgen können. Somit startet die Liga auch in diesem Bereich in ein neues Zeitalter.

ring-sports.at