Bild: VSV/Krammer

Die Kärntner Medien sind sich heute Früh einig: Sollte der VSV das heutige Spiel gegen die Bulldogs aus Dornbirn verlieren, dann war es das auch für Headcoach Dan Ceman. Der Trainer steht heute zumindest unter Druck, aber nicht nur er. Auch die Spieler der Adler müssen liefern. Die Bulldogs kommen auf alle Fälle mit viel Selbstvertrauen, gewannen gestern Abend die Partie gegen Klagenfurt mit 4:3 nach Penaltyschießen.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE:
Di, 10.11.2020, 19.15 UHR: EC GRAND IMMO VSV – DORNBIRN BULLDOGS (LIVE AUF SKY SPORT AUSTRIA)
Referees: SMETANA, STERNAT, Gatol, Kaspar

  • Zum 1000. Mal steht der EC Grand Immo VSV am Dienstag seit der Liga-Neugründung im Sommer 2000 in der Regular Season auf dem Eis. Zudem ist es das 500. RS-Heimspiel für die Villacher. Gegner Dornbirn Bulldogs zum Vergleich bestreitet sein 434. RS-Spiel.
  • Sky Sport Austria überträgt das Jubiläumsspiel des VSV live. Sendungsbeginn ist um 19:00 Uhr.
  • Der VSV absolvierte am Sonntag sein erstes Spiel nach 23-tägiger-Zwangspause. Die Kärntner mussten sich dabei den Moser Medical Graz99ers mit 4:2 geschlagen geben. Für den Tabellenletzten war es die sechste Niederlage im siebenten Saisonspiel, die vierte Niederlage am Stück.
  • Die Dornbirn Bulldogs befinden sich aktuell auf einem Kärnten-Roadtrip. Binnen 24 Stunden bestreitet der DEC zwei Spiele. Bereits am Montagabend treffen die Vorarlberger auf den EC-KAC. Für die Bulldogs sind es die ersten beiden Spiele nach 23-tägiger Pause. In den bisherigen sechs Saisonspielen gelangen dem Tabellenzehnten zwei Siege (Stand Montagnachmittag).
  • Der VSV und der DEC trafen bislang 20 Mal in der Stadthalle Villach aufeinander. 15 Mal setzten sich die Gastgeber durch, fünf Mal gelang es Dornbirn die Punkte aus Villach zu entführen. In dieser Saison gab es noch kein Duell zwischen den Tabellennachbarn.
  • Beide Teams haben in den Special Teams bislang ihre Probleme. Dornbirn gelang im Powerplay als einziger Mannschaft noch kein Tor. 23 Überzahlsituationen hatten die Vorarlberger bislang (Stand Montagnachmittag). Beim VSV wiederum ist das Penalty Killing die Schwachstelle (72% – Platz 10).
  • Bei Villach nicht im Kader sind die noch gesundheitlich angeschlagenen Raphael Wolf und Scott Kosmachuk, sowie der verletzte Benjamin Lanzinger. Fraglich ist, verletzungsbedingt, auch der Einsatz von Sebastian Zauner.

ring-sports.at
Fakten: ICE