©HCB/Vanna Antonello

Die bet-at-home ICE Hockey League wird am Mittwoch mit drei Spielen fortgesetzt. Die spusu Vienna Capitals duellieren sich mit Hydro Fehérvár AV19 gegen das zwar die erste Saisonbegegnung verloren wurde, aber insgesamt eine beachtliche Bilanz besteht. Back-to-Back heißt es in den anderen beiden Begegnungen: Die Steinbach Black Wings 1992 wollen bei den Dornbirn Bulldogs Revanche und das Duell HCB Südtirol Alperia gegen iClinic Bratislava Capitals steigt zum zweiten Mal binnen 24 Stunden. 

Dornbirn Bulldogs – Steinbach Black Wings 1992 (19.15 Uhr | live auf live.ice.hockey)
Referee: BERNEKER, RUETZ, Martin, Sparer. | >> Zum PPV-Livestream <<

  • Das Duell zwischen den Dornbirn Bulldogs und den Steinbach Black Wings 1992 gab es bereits vergangenen Samstag – die zweite Saisonbegegnung findet nun in Vorarlberg statt.
  • DEC hat sich am Samstag klar mit 6:2 durchgesetzt.
  • Für DEC ist es das erste von nun fünf aufeinanderfolgenden Heimspielen, nach zuletzt vier Auswärtspartien in Serie.
  • DEC hat alle drei bisherigen Heimspiele verloren und im Schnitt pro Spiel nur ein Tor erzielt.
  • BWI hat aus den letzten acht Spielen nur zwei Punkte geholt (3:2 OT @RBS).
  • Es ist das 40. Duell dieser beiden Teams, BWI hat 27 davon gewonnen. Von den letzten zehn Spielen in Dornbirn hat jedes Team fünf gewonnen. Vier der letzten zehn Spiele wurden in OT oder SO entschieden, zwei weitere mit nur einem Tor Unterschied.
  • Andrew Yogan hat in seinen ersten fünf Spielen für DEC sechs Scorerpunkte (4G | 2A) erzielt. Insgesamt hält der US-Amerikaner bei 195 Punkten in 188 Spielen.
  • Mit Dragan Umicevic (16 | #1) und Brian Lebler (13 | #3) hat BWI zwei Spieler untern den Top-3 der aktuellen Scoring-Statistik.

Hydro Fehérvár AV19 – spusu Vienna Capitals (19.15 Uhr | live auf live.ice.hockey)
Referee: KINCSES, NAGY, Kis-Kiraly, Muzsik. | >> Zum PPV-Livestream <<

  • Hydro Fehérvár AV19 und die spusu Vienna Capitals treffen einander am Mittwoch zum zweiten Mal in dieser Saison. Das erste Duell entschieden die Ungarn mit 5:4 nach Penaltyschießen für sich.
  • Seit diesem Sieg hat AVS aus den letzten sieben Spielen 15 von 21 möglichen Punkten geholt – und erst am Sonntag die Siegesserie von Tabellenführer Graz beendet. Daheim ist AVS seit vier Spielen ohne Niederlage.
  • Die Bilanz von VIC liest sich ebenfalls beeindruckend: Vier Siege gab es zuletzt in Serie, bei insgesamt nur drei Gegentore.
  • AVS war das Team, das VIC heuer in einem Spiel die meisten Tore in der regulären Spielzeit geschossen hat.
  • 74 Liga-Spiele bestritten die Teams gegeneinander, Wien gewann 53 davon. Von den letzten zehn Heimspielen gegen VIC hat AVS nur drei gewonnen.
  • VIC ist das zweitbeste Team beim Penalty-Killing mit 90,7%. (AVS 79,3% | #7)
  • AVS nimmt im Schnitt nur acht Strafminuten pro Partie, VIC deren 12,7.

HCB Südtirol Alperia – iClinic Bratislava Capitals (20.15 Uhr | live auf live.ice.hockey & Video33)
Referee: BULOVEC, PIRAGIC, Pardatscher, Rigoni. | >> Zum PPV-Livestream <<

  • Back-to-Back treffen einander am Mittwoch der HCB Südtirol Alperia und die iClinic Bratislava Capitals. Schon gestern, Dienstag, duellierten sich diese beiden Teams. Die Füchse behielten mit 4:0 die Oberhand.
  • Die beiden BRC-Talente Maxim Čajkovič und Roman Faith sind jüngst für das Pre-Camp des slowakischen U20-Nationalteams in Zvolen nominiert worden und kämpfen dort um einen Platz im finalen Kader für die bevorstehende Junioren-WM in Edmonton, Kanada.
  • Ivan Tauferer, der in den ersten beiden Saisonspielen noch jeweils einen Assist verzeichnete, musste sich einer Operation unterziehen, die perfekt verlaufen ist. Wann der HCB-Verteidiger wieder zur Verfügung steht, kann noch nicht konkretisiert werden.

ring-sports.at
Presseaussendung ICEHL